DJK EINTRACHT HILTRUP 1964 E.V.
SEIT MEHR ALS 50 JAHREN
02.04.2017

Tontaubenschießen aufs Eintracht-Tor

Es gibt so Tage. Da klappt auf der einen Seite gar nichts, auf der anderen dafür alles.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 02.04.2017

29.03.2017

Let's play

Du (Mädchen oder Junge) möchtest Teil einer tollen Mannschaft sein? Dann bist du bei der DJK Eintracht Hiltrup genau richtig. Komm doch mal zum Handball-Training!

Die Jahrgänge 2011 - 2009 trainieren donnerstags, die Jahrgänge 2009 - 2007 freitags jeweils um 17 Uhr in der Sporthalle der Marienschule in Hiltrup-Ost.

Bei Fragen melde dich bei Sebastian Filusch (0163 / 9295237)

26.03.2017

Hiltrup gewinnt Duell unter Freunden

Die Trainer sind befreundet, Telgtes Henning Voß stand jahrelang bei Hiltrups Martin Halfmann im Tor, und drei Brüder auf dem Feld: Es war ein Freundschaftsspiel, in dem es aber natürlich um wichtige Punkte ging.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 26.03.2017

19.03.2017

Halfmanns Mannen in Gala-Form

Rabenschwarzer Tag auf der einen Seite, ein Sahne-Auftritt auf der anderen: Eintracht Hiltrup holte zwei ganz wichtige Auswärts-Punkte bei Adler Münster (37:25).

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 19.03.2017

12.03.2017

Knapp, aber deutlich

Nach einer offenen ersten Halbzeit zieht der BSV Roxel doch noch klar weg und gewinnt auswärts mit 37:28 (14:12) gegen Eintracht Hiltrup.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 12.03.2017

06.03.2017

Gelungenes Mini-Spielfest in Hiltrup

77 Kinder auf zwei Spielfeldern, an den Bewegungsstationen, auf der Tribüne oder am Verkaufsstand im Foyer – am Sonntag ging es hoch her in der Turnhalle an der Moränenstraße! Zum Abschluss der Minispielfestrunde waren wir nochmal Ausrichter des Spektakels für die kleinsten Handballer. Dank tatkräftiger Unterstützung der Eltern, der Spieler aus der Ersten, der B-und der A-Jugend sowie des Vorstandes war auch unser zweites Spielfest in dieser Saison ein voller Erfolg!!! Vielen lieben Dank an alle Helfer! Auch sportlich haben unsere Kinder alles gegeben. Beide Mannschaften zeigten tolle Leistungen und erwiesen sich in dieser Hinsicht nicht als gute Gastgeber. Die 4 bis 8-Jährigen waren kaum zu stoppen. Für die Kinder des Jahrgangs 2008 war es heute der letzte Mini-Einsatz.

Nach den Osterferien gibt es wieder eine E-Jugend, für die wir noch Verstärkung brauchen können. Liebe Mädchen, auch ihr seid herzlich eingeladen! Die E-Jugend (Jahrgänge 2007 bis 2009) trainiert demnächst freitags, die Minis (2009 und jünger) trainieren donnerstags. An beiden Tagen starten wir um 17 Uhr in der Turnhalle der Marienschule in Hiltrup Ost. Wir freuen uns auf ein tolles nächstes Jahr!

Liebe Grüße
Birte

Hinweis:
Fotos von dem Turnier findet ihr hier:
http://eintracht-hiltrup.de/de/der-verein/bildergalerie/?showGalleryDetails96=35#moduleWrapper96

05.03.2017

Vier-Punkte-Spiel geht an Hiltrup

Wenn der Sechste auf den Siebten trifft, ist das in der Bezirksliga Münster ein verdammt wichtiges Spiel.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 05.03.2017

19.02.2017

"Das war ein Klassenunterschied"

Die Reserve des ASV Senden hat am Sonntagnachmittag ziemlich deutlich mit 17:35 (6:15) gegen Eintracht Hiltrup verloren.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 19.02.2017

11.02.2017

Hochemotionales Verfolgerduell

Die Emotionen kochten hoch beim Verfolgerduell zwischen Einracht Hiltrup und der HSG Hohne/Lengerich.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 11.02.2017

09.02.2017

Hartnäckige Handballfreunde holen Halfmann

Die Handballfreunde bekommen zur nächsten Saison einen neuen Coach.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 09.02.2017

05.02.2017

Hiltrup dreht den Spieß um

Im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Michael Stork machte Sparta Münster eine ziemlich gute Figur.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 05.02.2017

29.01.2017

Bäumer bringt Ladbergen zur Verzweiflung

Richtig gute zehn Minuten und ein richtig starker Keeper - das war das Rezept von Eintracht Hiltrup beim 29:21 (14:10)-Heimsieg gegen den TSV Ladbergen II.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 29.01.2017

22.01.2017

"Pflichtsieg mit durchschnittlicher Leistung"

Eines einte die beiden Übungsleiter nach der Partie: die Zufriedenheit mit ihren Angriffsreihen.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 22.01.2017

20.01.2017

Graefer nach Hiltrup, Halfmann not amused

Es ist Zeit, weiterzuziehen. Marcel Graefer, Coach des SC Everswinkel, verlässt nach drei Jahren den Landesligisten und schließt sich zur kommenden Spielzeit der eine Klasse tiefer spielenden Eintracht Hiltrup an.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 20.01.2017

20.01.2017

Marcel Graefer wird zur neuen Saison DJK-Trainer

Für die Saison 2017/2018 steht ein Trainerwechsel bei der DJK Eintracht Hiltrup vor der Tür. Die 1. Herrenmannschaft trainiert dann Marcel Graefer, der das DJK-Urgestein Martin Halfmann als Trainer ablösen wird. Aktuell leitet Graefer die Geschicke der Landesliga-Truppe aus Everswinkel und nach dreijähriger Tätigkeit heißt es dort dann „Goodbye“. In welcher Liga Graefer in der neuen Spielzeit als DJK-Trainer einsteigt steht noch in den Sternen. Die Hiltruper müssen Platz sechs einnehmen um auch zukünftig Bezirksligist zu sein, befinden sich derzeit allerdings nur auf dem achten Rang.

Ein Unbekannter bei der DJK Eintracht Hiltrup ist Marcel Graefer übrigens nicht, da er in Hiltrup als aktiver Spieler schon am Ball war.

15.01.2017

Jürgens hext Habichte an die Spitze

Bereits als Johannes Beumer rund zwei Minuten vor dem Ende zur Vorentscheidung getroffen hatte, hallten vereinzelte "Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey"-Rufe durch die Baumberge-Sporthalle.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 15.01.2017

19.12.2016

Hauptsache gewonnen

Viel hätten die Bezirksliga-Akteure von Eintracht Hiltrup an diesem Samstagabend im Spiel gegen die HF Reckenfeld/Greven bemängeln können.

12.12.2016

Zu viel liegen gelassen

„Das Angriffsspiel war heute einfach nicht gut genug. Wir haben mindestens zwanzig Stück verworfen und davon auch viel zu viele freie Würfe.“

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 12.12.2016

03.12.2016

Eigentlich auf Augenhöhe...

Ganz nahe dran waren die Handballer von Eintracht Hiltrup an einer mittelschweren Überraschung gegen den Bezirksliga-Spitzenreiter Warendorfer SU.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 03.12.2016

28.11.2016

Schwächen von der Linie

Als Jörn Kunze 26 Sekunden vor dem Spielende zur Siebenmeterlinie schritt, da war den Hiltruper Anhängern eigentlich schon klar, was passieren würde.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 28.11.2016