DJK EINTRACHT HILTRUP 1964 E.V.
SEIT MEHR ALS 50 JAHREN
23.10.2016

Schwache Quote bleibt unbestraft

Eintracht Hiltrup hat die erste Saisonniederlage und die daran anschließende dreiwöchige Herbstpause gut weggesteckt und gegen den ASV Senden II einen überzeugenden 30:20 (15:10)-Heimsieg gefeiert.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 23.10.2016

10.10.2016

Erster Dämpfer für die Eintracht

Nach starkem Saisonstart und drei überzeugenden Siegen hat es nun auch Eintracht Hiltrup erwischt: Am Sonntagabend kassierte das Team von Trainer Martin Halfmann beim 28:36 (11:15) im Auswärtsspiel gegen die HSG Hohne/Lengerich die erste Niederlage.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 09.10.2016

25.09.2016

44 Tore! Eintracht schießt Sparta ab

Nein, daran, dass sein Team einmal 44 Tore in einem Meisterschaftsspiel geworfen hatte, konnte sich selbst Eintracht Hiltrups Trainer-Urgestein Martin Halfmann nicht erinnern.

 

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 25.09.2016

18.09.2016

Bäumer hält den Sieg fest

Zwei Spiele, zwei Siege – die Bezirksliga-Handballer von Eintracht Hiltrup behalten nach dem 30:29 (12:14)-Auswärtssieg beim TSV Ladbergen II ihre weiße Weste.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 18.09.2016

13.09.2016

Minispielfest in Gremmendorf

Mit Volldampf sind unsere Kleinsten in die Minispielfestsaison gestartet. Beim Turnier in Gremmendorf am Samstag hatten die Minis nicht nur viel Spaß: Sie waren auch überaus erfolgreich und konnten alle vier Spiele gewinnen. Bravo. In den nächsten Monaten haben die Minis noch sechs Mal die Möglichkeit, ihr Können bei Minispielfesten unter Beweis zu stellen. Zwei Turniere werden wir selber ausrichten. Das erste davon ist am 27. November. Alle Kinder (bis Jahrgang 2008), die Lust haben mitzuspielen, sind herzlich zum Training eingeladen.

Fotos vom Minispielfest findet ihr hier in der Bildergalerie.

12.09.2016

Starke Abwehr legt den Grundstein

Nein, damit hatte Eintracht Hiltrups Trainer Martin Halfmann nach einer eher mäßigen Vorbereitung wirklich nicht gerechnet: „Die Mannschaft hat mich phasenweise wirklich begeistert“, so der Coach.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 12.09.2016

27.08.2016

Die Saisoneröffnung rückt näher

Am 10.09. (Sa.) findet unsere Saisoneröffnung ab 12:00 Uhr an und in der Dreifachhalle statt und dient dabei als Ersatz für unser ausgefallenes Sommerfest im Juni, das aufgrund des schlechten Wetters abgesagt werden musste. Wir laden alle Handballinteressierten ein diesen Hallentag mit uns zu verbringen und hoffen zum Saisonstart darauf viele Siege einfahren zu können und bei Speis und Trank sowie einer Tombola einen gemütlichen Tag zu verbringen.

17.06.2016

Absage: Sommerfest der DJK Eintracht Hiltrup

UPDATE: Das Sommerfest muss aufgrund der morgigen Wetterprognose leider abgesagt werden. Ein möglicher Ersatztermin ist aktuell in Planung!

Am 25.06. (Sa.) ab 13:00 Uhr ist es soweit, dann trifft sich die Eintracht aus Hiltrup zum Sommerfest an der Marienschule. Neben den sportlichen Aktivitäten wie beim Handball- und Fußball-Turnier steht der Spaß im Vordergrund. Neben leckerem Essen (Kuchen, Reibeplätzen, Grillstand) und Getränken gibt es für Groß und Klein auch eine Tombola und man kann sich z. B. am Nagelbalken oder der Torwand beweisen. Zudem können sich die Kinder auf der Hüpfburg oder beim Kinderschminken amüsieren. Vereinsmitglieder und Gäste sind herzlich eingeladen den Tag mit uns zu verbringen.

25.04.2016

Abschied geglückt

Es ging schon ein wenig emotional zu, als Eintracht Hiltrups 1. Vorsitzender Manfred Bahr seine beiden Urgesteine Daniel Hartelt und Stephan Limke vor Beginn der Begegnung gegen die Reserve der Ibbenbürener SpVg verabschiedete.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 25.04.2016

21.04.2016

Hartelt und Limke verabschieden sich

Egal ob Landesliga, Bezirksliga oder Kreisliga. Daniel Hartelt und Stephan Limke prägten bei den Handballern von Eintracht Hiltrup eine Ära.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 21.04.2016

18.04.2016

Eintracht zum siebten Mal sieglos

Handball-Bezirksligist Eintracht Hiltrup sehnt dem Saisonende entgegen.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 18.04.2016

12.04.2016

39 Gegentreffer sind zu viel

Die Bezirksliga-Handballer von Eintracht Hiltrup können ihren aktuellen Negativlauf einfach nicht stoppen.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 12.04.2016

04.04.2016

Eintrachts Negativtrend hält an

Die Handballer von Eintracht Hiltrup konnten ihren tabellarischen Sinkflug auch am vergangenen Wochenende nicht stoppen.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 04.04.2016

15.03.2016

C-Jugend unbezwingbar Meister!!!

Am Sonntag, den 13.03.2016, feierte unsere C-Jugend eine überragende Saison. Im letzten Spiel wurde es sogar noch mal richtig spannend. Die Zuschauer kamen wieder voll auf ihre Kosten. In Ascheberg kämpften sich unsere Jungs zu einem 23:24-Auswärtserfolg.

Es war von jedem einzelnen Spieler eine bärenstarke Saison. Wenn man bedenkt, dass in dem Team vier Spieler gerade erst ihre erste komplette Saison gespielt haben, weiß man, wie hoch dieser Triumpf einzuschätzen ist.

Die enorme Steigerung während der Saison war maßgeblich für die Meisterschaft. Die Mannschaft wurde von Spiel zu Spiel immer stärker und auch als Team wuchs man immer enger zusammen.

Wenn eine Mannschaft mit keinem Verlustpunkt Meister wird, spricht das auch für den Teamgeist.
 

Einfach wieder eine geile Saison. Danke Jungs!
Emmi

14.03.2016

Halfmanns Ascheberg-Serie reißt

Noch nie hatte Martin Halfmann als Trainer von Eintracht Hiltrup bislang gegen die HSG Ascheberg/Drensteinfurt verloren.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 14.03.2016

10.03.2016

Handballer aufgepasst!

Wir suchen zuverlässige Unterstützung in unserer Jugendabteilung.

07.03.2016

Remis ist das logische Ergebnis

Unentschieden zur Pause – Unentschieden zum Ende. Nach dem 29:29 (14:14) zwischen SW Havixbeck und Eintracht Hiltrup waren sich alle Beteiligten einig: Dieses Spiel hatten keinen Sieger – und erst recht keinen Verlierer – verdient.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 07.03.2016

28.02.2016

Kehrtwende zum Guten

DJK Eintracht Hiltrup kommt erstarkt aus der Personalkrise

Münster-Hiltrup - Ein Jahr nach dem knapp abgewendeten Ende des Vereins traf sich die DJK Eintracht Hiltrup am Freitagabend zur Generalversammlung im Haus Bröcker. Bei der Versammlung im Februar 2015 stand der Verein kurz vor dem Aus, da sich kein neuer Vorstand fand.

Dann konnte der Verein doch noch gerettet werden, da man mit Dr. Wolfgang Schmidt einen neuen Geschäftsführer gewann, welcher sich mittlerweile gut einarbeitete.

Nun befindet sich der Verein in einer ungleich besseren Lage als damals: Der Kassenbericht fiel positiv aus, was bei einem so kleinen Verein nicht selbstverständlich sei, hieß es. Außerdem wurde der erste Vorsitzende Manfred Bahr einstimmig wiedergewählt und der Vorstand ebenfalls einstimmig entlastet.

Auch die sportliche Situation habe sich verbessert, wurde berichtet. So liegt die erste Herrenmannschaft in der Bezirksliga aktuell auf einem sehr guten zweiten Platz, nach dem man im letzten Jahr nur knapp dem Abstieg entronnen war. Hierfür bedankte sich Manfred Bahr besonders bei den Trainern und Betreuern, die – genau wie die Mannschaft – mit denen des Vorjahres identisch sind.

Helmut Wortmann zeigte sich erfreut darüber, dass man nun wieder Planungssicherheit habe und so in diesem Jahr auch wieder ein Sommerfest veranstalten könne. Dieses wird am 25. Juni auf dem Schulhof der Marienschule in Hiltrup-Ost stattfinden. Auch auf das „Kreispokal Final Four“ am 19. März in der Dreifachhalle am Hallenbad Hiltrup blickt die Eintracht mit Vorfreude voraus.

Der Europameister-Titel der deutschen Handball-Nationalmannschaft liegt nicht einmal einen Monat zurück, doch ein Zulauf beim Nachwuchs, besonders bei den „Minis“, lasse sich erfreulicherweise jetzt schon feststellen, so Handballobmann Jürgen Lewitz.

Man könne die Mannschaften zwar momentan mit Trainern abdecken, aber neue Trainer seien sehr willkommen, sagte Lewitz.

Ein wenig mehr Interesse an den Mitgliederversammlungen der DJK Eintracht sei aber doch erwünscht, so Wortmann, da nur ungefähr zehn Prozent der stimmberechtigten Mitgliedern zur Versammlung erschienen waren.

Nur ein kleiner Wermutstropfen in einer ansonsten positiven Bilanz.

Westfälische Nachrichten vom 28.02.2016

28.02.2016

"Miserables" Zeugnis für 2. Halbzeit

Die Bezirksliga-Handballer von Eintracht Hiltrup zeigten im Heimspiel gegen die HSG Hohne/Lengerich eine ordentliche erste – aber eine desaströse zweite Halbzeit: Nach unzähligen Fehlern und Unkonzentriertheiten ging der zweite Durchgang mit 7:22 an die Gäste.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 28.02.2016

21.02.2016

Schlimmer als befürchtet

Eine bittere Vorahnung hatte Martin Halfmann schon Tage vor dem Spiel.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 21.02.2016