DJK EINTRACHT HILTRUP 1964 E.V.
SEIT MEHR ALS 50 JAHREN
25.11.2022

Match-Day am Donnerstagabend

Unsere weibliche C-Jugend gewinnt das Nachholspiel am Donnerstag in der Dreifachhalle gegen die JSG Sassenberg-Greffen mit 25:21 (15:11). Nach einer tollen mannschaftlichen Steigerung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff konnten die Mädels mit dem Sieg das Punktekonto in der Münsterlandklasse mit 6:4 positiv gestalten. Weiter so...!

Video von den Siegerinnen

21.11.2022

Präventionstraining bei der gemischten D-Jugend

Ein Handballtraining der besonderen Art erlebte die gemischte D-Jugend in dieser Woche. 
Zusammen mit dem Präventionszentrum Münster absolvierten alle 20 Kinder des Mammutkaders den (von der Krankenkasse geförderten) Präventionskurs mit dem Titel Little Champions - Trainieren wie die Profis.
In zwei schweißtreibenden XXL Trainingseinheiten von jeweils 3 Stunden wurden die Kinder in verschiedenen Bereichen getestet und fit gemacht.
Unter der souveränen und sympathischen Leitung von Amelie (PZM) wurde in der ersten Einheit am Dienstag zuerst viel erklärt. Denn ganz ohne Theorie geht es in der Praxis auch nicht. Nachdem einige Fragen zur Körperlehre und die Wichtigkeit des vernünftigen Dehnens und Warmmachens geklärt waren , wurde das auch direkt in die Tat umgesetzt. 

Die Mannschaft wurde in Zweierteams aufgeteilt und musste sich an sechs Stationen am Motoriktest beweisen und messen.
Hier waren Sprintqualitäten, Balancefähigkeiten, Liegestütze, Rumpfbeugen, Standsprünge und Seitsprünge gefragt. Mit Argusaugen wurden die Ergebnisse akribisch in die ausgeteilten Zettel eingetragen und verglichen. Die Kinder hatten dabei viel Spaß und waren hochkonzentriert bei der Sache.
In der letzten Stunde wurde Vier gewinnt als Hochgeschwindigkeitslaufspiel umgewandelt und forderte nicht nur schnelle Beine sondern auch das Hirn.
Nach der ganzen Belastung gab es am Ende noch ein autogenes Training zur Entspannung. Aber ganz ohne Handball macht das Leben auch keinen Sinn und so wurde in der letzten Viertelstunde noch mal mit der ganzen Herde und unter großem Jubel gespielt. Was für ein Tag! 

Donnerstag folgte der zweite Teil des Präventionstrainings.
Vorab erhielten die Kinder von Amelie ihre Ergebnisse und Urkunden vom Motoriktest zurück und konnten sehen, wie gut sie in den einzelnen Disziplinen abgeschnitten haben.
Nach einer ordentlichen Warmupeinheit wurde diesmal die Koordination und Athletik der Kinder getestet. Um die Motivation zu steigern, wurde ein Parcours mit Handballerischen Elementen aufgebaut. Mit schnellen Schritten musste die Koordinationsleiter bewältigt werden um im Anschluss mit dem Torwurf die Übung zu beenden.
Im weiteren Verlauf wurden mehrere Hürden verschiedener Höhe aufgebaut, die bezwungen werden mussten. 

Am Ende des Trainings wurde mit Tennisbällen gearbeitet und hier sollte verstärkt das periphere Sehen trainiert werden. Eine Eigenschaft, die beim Handball auch sehr wichtig ist.
Zum Abschluss gab es noch einen entspannteren theoretischen Teil und dann war es leider vorbei.
Die drei Stunden vergingen wie im Flug und die Kinder konnten stolz sein, was sie geschafft haben. Hinzu kam die Erkenntnis, wie sie sich im Verlauf des Trainings trotz der fordernden Aufgaben immer mehr steigern konnten.

Dieses Bootcamp erfüllte gleich zwei wichtige Dinge. Zum einen tat man etwas für die Gesundheit und lernte aktiv wichtige Dinge über die Vorbeugung vor Verletzungen und zum andern hatte dieser Präventionskurs einen sehr ausgeprägten Teambuildingcharakter. 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Amelie vom Präventionszentrum Münster für Ihre Geduld und großartigen Einsatz und vor allem für den frischen Impuls, den die Kinder hoffentlich lange bewahren können.

Download: Trainingsvideo von dem Event

14.11.2022

D-Jugend gewinnt zu Hause gegen Gremmendorf

Die gemischte D-Jugend kommt allmählich in Fahrt. In einer überaus sehenswerten Partie gewannen unsere Youngster auch das zweite Spiel in Folge und ließen der HSG Gremmendorf am Samstag keine Chance.
Nach 40 packenden Minuten siegten unsere Sportskanonen mit 27:16 am Ende deutlich.
Die Anfangsphase war noch relativ ausgeglichen, doch irgendwann legten wir den Turbo ein und konnten uns mit 3-4 Toren absetzen.
Zur Halbzeit stand es 15:11 für die DJK.
Einen Sahnetag erwischte unser magisches Dreieck namens Ben, Jarno und Magnus. Die drei feuerten aus allen möglichen und teilweise unmöglichen Lagen auf das Tor der Gremmendorfer und erzielten zusammen wahnsinnige 25 Tore! Ganz stark!
Ein Lob verdiente sich auch Torhüterin Fiene, die die Gremmendorfer Angriffe mit einigen sehenswerten Paraden entschärfte und damit für Stimmung auf der heimischen Tribüne sorgte.
Bemerkenswert: In der zweiten Hälfte wechselten wir munter durch ohne nennenswerte Folgen für unser Spiel. Die zweite Halbzeit beendeten wir mit 12:5 und konnten allen Kindern wichtige Spielpraxis geben.
Vor allem die Jüngeren sollten die Möglichkeit erhalten sich zu beweisen und taten das wirklich gut.
Die Leistungskurve zeigt weiterhin nach oben und die Stimmung ist dementsprechend gut und gelöst.
Das kommende Wochenende ist nun spielfrei und die beiden Wochen wollen wir intensiv nutzen und weiter im Training an unseren Abläufen arbeiten.
Dazu werden wir in der nächsten Woche ein Bootcamp veranstalten mit freundlicher Unterstützung vom Präventionszentrum Münster.
Dort werden wir uns im koordinativen und konditionellen Bereich weiter entwickeln und freuen uns auf ein abwechslungsreiches Training.
In zwei Wochen erwarten wir dann den Nachwuchs vom TV Emsdetten bei uns in der Halle. Das Spiel wird mit Sicherheit ein heißer Tanz werden.
Emsdetten spielt neben Gievenbeck den besten Handball in der Liga und da müssen wir uns ordentlich ins Zeug legen, wenn wir die Punkte zu Hause behalten wollen.

Bis dahin
Eure D

Gegen Gremmendorf waren erfolgreich am Ball: Fiene, Jonte, Magnus (10 Tore), Paul, Ferdi, Henri, Joos (1), Ida, Ben (8), Tristan, Celio, Enno, Mats (1), Jarno (7)

08.11.2022

D-Jugend holt zwei Punkte in Telgte

Einen ungefährdeten Auswärtssieg holte die gemischte D-Jugend am Sonntag beim TV Friesen Telgte. Nach 40 Minuten Vollgashandball stand es am Ende 25:13 für uns.
Von Anfang an waren wir hellwach und bissig in der Abwehr und wollten uns um jeden Preis besser präsentieren als beim Auswärtsspiel in der vergangenen Woche in Gievenbeck.
Denn da konnten wir nur etwa 20-25 Minuten mithalten um uns am Ende mit einer 16:22 Niederlage anständig beim verlustpunktfreien Tabellenführer zu verabschieden.
Das Spiel in Telgte knüpfte direkt an die guten Phasen an. Den Torreigen eröffnete Magnus mit dem 1:0 nach einer guten Minute und einem schönen Anspiel von Jarno. 13 weitere Kracher sollten von Magnus folgen, der an diesem Tag in Ballerlaune war. 
Wenn nicht der Torwart von Telgte oder das Gehäuse zwischenzeitlich im Weg gestanden hätten, wären weitere Treffer möglich gewesen. 
Unsere Sportskanonen waren in den ersten Minuten richtig gallig. Joos, Ben und Mats tankten sich nach schönen Anspielen durch und so stand es nach sechs Minuten 4:1 für uns. Stichwort Anspiele. Da wäre auf jeden Fall noch Jarno zu erwähnen, der ein ums andere Mal Magnus mustergültig bediente. Und zur Not konnte er seine linke Klebe fünf Mal erfolgreich einsetzen. 
Die „alten“ 2010er setzten vorne ihre Duftmarken und die „jüngeren“ 2011er verteidigten bissig in der Abwehr. Da kam selten was durch. Und wenn doch, dann konnten wir uns auf unsere Torfrau Fiene verlassen, die den Jungs zeigte was sie drauf hat und einige starke Paraden präsentierte.
Ein beruhigender 14:8 Halbzeitstand wurde nach Wiederanpfiff konsequent Tor um Tor ausgebaut. Ab der 36. Minute war das Spiel durch, denn da führten wir mit mittlerweile 10 Toren. Die letzten Minuten wurden souverän zu Ende gespielt und es durfte endlich wieder gejubelt werden.
Nach Spieltag sechs liegen wir von den Punkten gleichauf mit dem ASV Senden und haben momentan die zweitbeste Abwehr. 
Ganz stark! Diese Leistung wollen wir fortführen. Und am Samstag treffen wir uns zum nächsten Derby gegen Gremmendorf. Da gilt es wieder die Punkte in Hiltrup zu behalten.
Anwurf ist um 16:30 Uhr in der Schwimmbadhalle.
Über reichlich Unterstützung auf der Tribüne würden wir uns freuen!
Bis Samstag!
Eure D

In Telgte waren laut und erfolgreich: Fiene, Ida, Joos (2 Tore) , Enno, Paul, Jarno (5), Celio, Till, Mats (1),Ben (3) und Magnus (14)

06.11.2022

Deutlicher Heimsieg unserer weiblichen C-Jugend

Unsere weibliche C-Jugend spielte heute am frühen Mittag gegen die HSG Bever-Ems sehr stark auf. Von Anfang an waren alle Spielerinnen voll dabei und vom Trainer-Team gut eingestellt. Trainer Tom Koch forderte von Anfang an ein schnelles Spiel seiner Truppe, das auch gut umgesetzt wurde. Die Mädels setzen sich sehr schnell mit vielen schönen Toren ab. Zur Halbzeit stand es schon 18:1 und in der zweiten Halbzeit machten die Mädels dann weiter wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatten. Mit einem schnellen Spiel und einer starken Denkungsleistung von Allen. Das bis jetzt beste Spiel der Saison. Herausragend war mal wieder die Torhüterin Maja Kübler mit tollen Paraden. Und ganz oben drauf setze dann noch Lara Sundermann das ganze mit ihren 15 Toren. Zum Schuss hieß es dann 33:4 für die DJK Eintracht.

Weiter so Mädels...

Torschützen: Lara Sundermann (15), Dalia Lipinski (7), Linda Rössler (6), Lenja Bornhart (2), Finja Rump (3)

30.10.2022

Die weibliche C-Jugend verliert knapp

Unsere weibliche C-Jugend hat heute in Gievenbeck, nach einer starken Teamleistung, knapp mit 17:19 verloren. Zur Halbzeit führten unsere Mädels noch mit 11:10. Am Ende hat es leider nicht ganz gereicht, es war aber die komplette Zeit ein Spiel auf Augenhöhe. Zum Schluss hat Gievenbeck leider das Spiel für sich entschieden.

Trotzdem weiter so Mädels, das war echt stark. Unsere Torhüterinnen Maja Kübler und Sara Schöneck konnten sich durch gute Paraden auszeichnen.

Unsere Torschützen: Dalia Lipinski (6), Lara Sundermann (7),  Emily Stacker (4).

28.09.2022

Heimniederlage der D-Jugend gegen Senden

In einem spannenden und sehr umkämpften Spiel musste unsere D am Samstag gegen den ASV Senden eine Niederlage einstecken. Das Endergebnis von 17:20 (10:11) war insgesamt verdient aber aus DJK Sicht vermeidbar und unnötig.
Die Leistungskurve der Mannschaft zeigte am Samstag deutlich nach oben, wenn wir uns das Spiel aus der vorherigen Woche gegen Emsdetten als Vergleich nehmen.
Wir waren von Anfang an motiviert und wollten uns besser zeigen als in der Vorbereitung gegen den ASV. Durch ein paar Unachtsamkeiten und zu passives Abwehrverhalten lagen wir schnell 0:2 hinten. Jonas und Jarno sorgten aber umgehend für den 2:2 Ausgleich. Gerade Jarno spielt in der ersten Hälfte richtig stark und erzielte insgesamt drei Tore, wo das Tornetz auf Belastbarkeit getestet wurde.
Leider verletzte er sich an der Hand und musste dann pausieren.
Die erste Hälfte war geprägt von unserer Nervosität im Angriff.
Wir wussten, dass Senden extrem hoch verteidigen würde, konnten aber da kein passendes Mittel finden. Zu selten konnten wir uns von den Verteidigern lösen und den großzügigen Freiraum des ASV nutzen. Im Gegenzug haben wir uns in der Abwehr zu häufig selbst das Leben schwer gemacht. Die vorgegebene Abwehrformation wurde zu selten umgesetzt und sorgte für mächtig Frust auf der Trainerbank.
Entweder ließen wir den Rückraumspielern zu viel Platz, den der ASV dankbar in Tore umsetzte oder wir packten in der Nahwurfzone zu zögerlich zu. Ein Sonderlob muss man wiederholt Jonte und Fiene im Tor aussprechen, die uns durch ihre Paraden lange im Spiel hielten. Ganz stark war der gehaltene 7m von Jonte in Halbzeit 1.
Den ersten Durchgang beendeten wir mit Jarnos Anschlusstreffer zum 10:11.
Nach der Halbzeit wollten wir einiges besser machen, waren aber insgesamt zu hektisch. Einfache Anspiele kamen nicht an und die Fangfehler häuften sich. Wenn wir uns mal einen Ball „geklaut“ haben, brachte die zweite Welle zu selten einen erfolgreichen Abschluss. Ben versuchte diesen Trend zu stoppen und knallte die Bälle einige Male mit gefühlter Überschallgeschwindigkeit aus 10m in den Kasten.
Am Ende stand eine vermeidbare17:20 Heimniederlage auf der Hallenuhr, aber auch die Erkenntnis, dass die DJK Kids mit den starken Mannschaften mithalten kann und das stimmt uns positiv. Der ASV ist in der vergangenen Saison ohne Punktverlust Meister geworden. Und um so eine Mannschaft zu schlagen, muss bei uns einfach alles passen.
Der Trend und die anfangs erwähnte Form zeigt aber eindeutig nach oben und mit der Einstellung und Moral werden wir uns bald auch wieder selbst belohnen.
Jetzt heiß es Kraft tanken und etwas abschalten und nach den Herbstferien wieder Vollgas geben.
Zwei Highlights warten auf uns Ende Oktober.
Dann „hospitieren“ wir als Einlaufkinder beim Bundesligaspiel Spiel ASV Hamm gegen Melsungen und schauen uns an, was die Großen machen.
Und zwei Tage später kommt es dann zum Stadtderby mit dem souveränen Tabellenführer aus Gievenbeck. Vier Spiele, vier Siege und der letzte Sieg gegen Gremmendorf fiel mit 36:14 mehr als deutlich aus. Da kommt was auf uns zu. Wir wollen uns da gut verkaufen und und werden hochmotiviert sein!
Über reichlich Support würden wir uns freuen.

Bis dahin!

Eure D

25.09.2022

Unsere weibliche C-Jugend gewinnt in Greven

Gegen den SC Greven 09 konnte sich unsere weibliche C-Jugend am Samstag mit 15:19 (8:13) durchsetzen. In fremder Halle zeigte die Truppe von Trainer Tom Koch eine tolle und geschlossene Mannschaftsleistung. So kann es weitergehen...

19.09.2022

Deutliche Niederlage beim TV Emsdetten

Im dritten Spiel gab es für die D Jugend der DJK eine herbe Niederlage beim starken Nachwuchs vom TV Emsdetten.
Nach 40 Minuten stand zwar ein 22:11 (13:5) auf der Anzeige, aber auch die Erkenntnis das nicht alles an diesem Tag schlecht war. 
In der ehrwürdigen Emshalle, in der einst Coach Timo für den TVE auf Torejagd ging, wollten wir an die starken Leistungen in den ersten beiden Partien anknüpfen. Das gelang aber an diesem Tag überhaupt nicht.
Ob es an der beeindruckenden Umgebung lag? 
Handball zu spielen in einer Sporthalle mit über 2000 Sitzplätzen ist für die D Jugend eher ungewohnt.

Wir hatten zu Beginn Schwierigkeiten den schnellen und flotten Angriffswellen des TVE Gegenwehr zu leisten. In der Abwehr nicht ganz so konsequent und sicher wie gewohnt und vorne wieder etwas kopflos. Ungenaue Pässe und weggeworfene Bälle sorgten für leicht erhöhten Puls auf der Trainerbank. 
Ein Lichtblick war ein tolles Anspiel auf unsere Leihgabe Ida Filusch von der weiblichen D, die sich stark durchsetzen konnte und zum 2:2 Ausgleich traf. Danach spielte der TVE wie aus einem Guss und zog Tor um Tor davon. Zur Halbzeit stand es 13:5.

Die aufmunternden Worte der Trainer halfen in Durchgang zwei nur bedingt. Durch einige Umstellungen in Angriff kamen wir zwar zu etwas klareren Aktionen, nur unsere Trefferquote war an diesem Tag nicht ausreichend. Zwei verworfene 7m und ein paar ausgelassene 100%ige Chancen passten da ins Bild. Hoffnung machte aber in der zweiten Halbzeit eine wesentlich stärkere Abwehr mit einer wieder famos haltenden Fiene im Kasten. 
Beste Werfer waren bei uns Ben und Jonas mit jeweils drei Toren.

Spiel abhaken und nach vorne schauen!
Am Samstag gehts direkt weiter mit dem nächsten schweren Gegner. Dann kommt der ASV Senden zu uns in die Halle.
Um 14:00 Uhr wird zum Münsterlandderby angepfiffen!
Wir würden uns über viel Support freuen!
Bis dahin
Eure E

19.09.2022

Drei DJK-Handballerinnen in der Kreisauswahl

Es ist geschafft! Drei Mädchen aus der D-Jugend haben vor einigen Wochen beim Sichtungstraining des HK Münster überzeugt und sind nun in die Kreisauswahl berufen worden!
Ida Filusch ( vorne rechts) und die Schwestern Fiene Dirska (vorne links) und Ida Dirska (Mitte) dürfen ab jetzt zwei Mal im Monat nach Emsdetten und Wettringen fahren um sich mit den anderen Talenten des Jahrgangs 2011 aus Neuenkirchen, Hörstel, Recke, Sendenhorst, Havixbeck, Emsdetten, Everswinkel und Wettringen im Training zu messen und sich weiter zu entwickeln. Viel Erfolg dabei!

12.09.2022

Auswärtssieg der D Jugend in Gremmendorf

Jaaaaaa! Geschafft!

Nach 40 aufregenden Minuten und zwei äußerst unterschiedlichen Halbzeiten war die DJK Jugend auch bei der HSG Gremmendorf erfolgreich und gewann ein sehr umkämpftes Spiel mit 17:11.
Zum Spiel. Das Spiel in der ersten Hälfte war nicht wirklich das, was wir uns vorgenommen hatten. Mats sorgte direkt am Anfang mit einem sehenswerten Treffer von außen für die 1:0 Führung. Danach passierte auf unserer Seite nicht mehr viel. Ideenlos und pomadig im Angriff und dann noch nicht so sattelfest und sicher in der Abwehr wie eine Woche zuvor. Trotz einer fahrigen Leistung in Halbzeit eins stand es nur 5:7 gegen uns.
In der Kabine schworen wir uns ein, dass sich dringend etwas ändern musste und zwar schnell. Und siehe da. Es klappte.
Jonas setzte die Vorgaben direkt um und verkürzte kurz nach der Halbzeit zum 6:7. Was dann folgte, war ein einziges Hin und her. 
Keine Mannschaft konnte sich so recht absetzen. In der Phase konnte sich unsere Mannschaft auf das überragende Torwartduo Fiene und Jonte verlassen. Hochklassige Chancen der HSG konnten sie mit ihren tollen Paraden entschärfen und sorgten stellenweise für Begeisterung auf der Gästetribüne.
Unsere Tormaschine Ben (10 Tore) sorgte mit einem Doppelpack für die zweite Führung von uns - 9:8! Da geht doch was.
Jan war nach einem tollen Anspiel frei und überwand den Keeper zum 11:9. (30.) 
Von jetzt an wurden wir immer sicherer und warfen uns kontinuierlich einen komfortableren Vorsprung heraus. Selbst die offensive Deckung der Gastgeber konnte uns nicht mehr verunsichern und nach Ablauf der letzten zu spielenden Sekunden kannte der Jubel auf der Bank keine Grenzen mehr.
Wo wir vor 5 Monaten an gleicher Stelle mit der E-Jugend in einem Fotofinish die Meisterschaft verloren und viele Tränen flossen, konnte diesmal gefeiert werden.
Jetzt heißt es Kraft zu tanken und auf das nächste Wochenende zu schauen. Dort geht es dann am Samstag zum TV Emsdetten.
Aber mit der Einstellung und dem Kampfgeist ist vielleicht auch da eine Überraschung möglich. Wir werden unser bestes geben!

Bis dann
Eure D

12.09.2022

D Jugend mit Kantersieg gegen Telgte

Einen Saisonstart nach Maß erwischte die gemischte D-Jugend vergangene Woche im Heimspiel gegen den TV Friesen Telgte.
Mit 26:9 gewann die DJK am Ende auch in der Höhe verdient.
Dank einer bärenstarken Anfangsphase und 15 Minuten ohne Gegentor konnten wir mit 12:0 ein äußerst souveränes Zwischenergebnis auf die Anzeige zaubern.
Es war nicht mal eine Minute gespielt als sich Jonas den Ball schnappte und mit Volldampf auf das Telgter Tor marschierte und wuchtig traf. 
Alles was in der holprigen Vorbereitung nicht klappte, funktionierte auf einmal hervorragend. Das zögerliche Abwehrverhalten in den vergangenen Wochen war mit einem Mal weggefegt und es wurde endlich beherzt zugepackt. 
Aus einer sattelfesten Abwehr mit einem starken Torwartgespann ( Fiene und Jonte) konnten wir uns die nötige Sicherheit für unseren Angriff holen. Und auch der ließ sich sehen. Herausragend war hier Magnus, der den Ball 12 Mal erfolgreich ins Tor hämmerte. Aber auch Ben und Jonas haben vorne ordentlich Alarm gemacht und kamen zusammen auf 10 Tore. 
Die „Großen“ (2010er) haben gut vorgelegt und auch der jüngere Jahrgang wollte beweisen, dass er was auf dem Kasten hatte. Joos, Ida und Mats konnten sich auch erfolgreich in die Torschützenliste eintragen.
Saisonauftakt geglückt und die ersten beiden Punkte konnten in einer sehr starken Münsterlandliga eingefahren werden.
Zufriedene Gesichter auf dem Feld, auf der Bank und auch bei dem Trainergespann.
Nächste Woche geht es Sonntag morgen zur HSG Gremmendorf.
Da soll der starke Auftakt fortgesetzt werden.

Bis dahin
Eure gemischte D

14.08.2022

Das THW Handball-Camp war ein Erfolg

Fünf, vier, drei, … – jetzt aber turbo. Schnell ist allen Kindern klar, was ihnen blüht, wenn sie bei null nicht beim Trainer stehen: Burpees! Davon gab es einige bei unserem ersten Handballcamp, das wir in den Sommerferien erstmalig in Kooperation mit dem THW Kiel abgehalten haben. 38 Kinder im Alter von neun bis 13 hatten viel Spaß an den vier Trainingstagen in der neuen Sporthalle des Kardinal-von-Galen-Gymnasiums, die ideale Trainingsbedingungen bot. Auch bei bis zu 38 Grad Außentemperatur war gutes Training möglich und in der Mittagspause gab es dann bei einer ausgiebigen Wasserschlacht Abkühlung für alle. Dank „Haus Bröcker“ und „La Strada“ konnten dann auch die Energiereserven bestens wieder aufgeladen werden. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal für eure tolle Unterstützung! Mit Jan Gerth übernahm ein Toptrainer die Leitung des Camps und mit Lukas, einer weiteren Trainerunterstützung aus Kiel und unseren eigenen vier waren wir bestens aufgestellt für das Gewusel in der Halle. Neben Koordination und Kraft stand die technische Weiterentwicklung der Kinder im Vordergrund. Natürlich dufte auch das Spielen nicht fehlen. Im großen Abschlussturnier spielten Groß und Klein, Mädchen und Jungen bunt gemischt durcheinander. Dank unterschiedlicher Tor-Wertigkeiten funktionierte das ganz prima. Erstaunlich, wieviel Energie doch in den Kindern steckt, die offensichtlich gar nicht genug bekommen konnten! So erfreuten sich in den Pausen zum Beispiel freiwillige Burpee-Wetten großer Beliebtheit. Es hat auf jeden Fall großen Spaß gemacht mit euch allen!

Hier der Link zu den Fotos

13.05.2022

We want you!

07.05.2022

Der Wahnsinn geht weiter - Heimsieg über den TV Friesen Telgte

Was für ein Wahnsinn! Unser letztes Heimspiel konnte die DJK mit 15:8 gegen den TV Friesen Telgte gewinnen und zieht damit vor dem letzten Spieltag an Gremmendorf vorbei und grüßt von Platz 1!
In etwas ungewohnter Umgebung trat die E-Jugend am Samstag zum letzten Heimspiel der Saison gegen Telgte an.
Da unsere Halle in Hiltrup derzeit belegt ist, musste wir auf die HBS ausweichen.
Und der Hallenwechsel sollte uns Glück bringen.
Hochkonzentriert ging es für die E am Samstag in nur eine Richtung - und das war das Tor der Gäste.
Jan Hellweg konnte mit dem Tore werfen nicht lange warten und nach 14 Sekunden gingen wir durch seinen sehenswerten Treffer mit 1:0 in Führung.
Mats, Till und Joos legten dann Tor um Tor nach.
Die Abwehr stand wieder absolut sicher. Fleißpunkte gingen hier an Joos und Mats für etliche unterbundene Angriffe der Telgter.
Und wenn doch mal ein Gegenspieler durchkam, konnten wir uns einmal mehr bei Jonte bedanken, der an diesem Tag fantastische Paraden gezeigt hat.
Unser Bollwerk hielt übrigens fast die ganze Halbzeit. Erst in der letzten Minuten vor dem Pausenpfiff kam Telgte zu seinen ersten Toren.
6:2 zur Pause und ein souveräner Auftritt.
In Hälfte zwei bekamen die Youngster aus dem 2012er Jahrgang viel Spielzeit und machte das wirklich prima. 
Am Ende zogen wir wieder am Gashebel und jubelten über den 15:8 Endstand.
Das letzte Tor erzielte Jan Kirchhoff nach einer schönen Einzelaktion von Außen.

Aus drei mach sechs. Optimale Punktausbeute, ungeschlagen nach 11 Spielen auf Platz eins.
Und nächsten Samstag kommt es dann in Gremmendorf zum absoluten Traumfinale. Im letzten Spiel der Saison trifft der Erste auf den Zweitplatzierten. Um 15:45 Uhr wird unsere Mannschaft nochmal alles zeigen und alles reinwerfen um diese fantastische Saison zu krönen!
Wir würden uns über reichlich Support und Unterstützung freuen!
Wenn Ihr ein spannendes Handballspiel sehen wollt, dann seid ihr am Samstag Nachmittag in Gremmendorf sehr gut aufgehoben.
Die Luft wird brennen und wird werden heiß sein!

Bis Samstag in Gremmendorf,
Eure E

03.05.2022

Sieg Nummer 10 - Die DJK gewinnt auch in Ascheberg

Die DJK Festspielwochen wurden vergangenen Dienstag bei der HSG Ascheberg/Drensteinfurt fortgesetzt. 
Der starke Lauf aus dem Sassenbergspiel konnte beibehalten werden und die E-Jugend gewann am Ende auch hier deutlich mit 24:9.
Maßgeblich für den Erfolg beim Ascheberger Nachwuchs war einmal mehr unsere Topabwehr mit unseren Klasse Keepern Fiene und Jonte. 
Vom Start weg gaben die DJK Kids wieder Vollgas und nach 20 Sekunden klingelte es bereits im Kasten der Gastgeber (Torschütze Enno).
In diesem Stil ging es munter weiter. Nach 4 Minuten stand es 4:0 und nach 15 Minuten 11:1.
Der Torhunger der DJK war an diesem Dienstag nicht zu bremsen.
Am Ende stand ein weiterer souveräner 24:9 Auswärtssieg für den DJK Nachwuchs.
Besonders treffsicher waren Jan (6 Tore), Joos und Mats (jeweils 5).
Ein Extralob ging an Till, der immer selbstbewusster aufspielte und am Ende drei Tore verbuchen konnte! Ganz stark!

Vier Tage Ruhe und am Samstag geht es dann weiter!

Fortsetzung gerne erwünscht! Nächster Gegner: TV Friesen Telgte

Bis bald,
Eure E

30.04.2022

DJK siegt in Sassenberg

Mit einem furiosen 29:12 Auswärtssieg meldete sich unsere E-Jugend nach der Osterpause zurück und legte den Grundstein für eine äußerst herausfordernde Spielwoche. Denn neben dem Spiel in Sassenberg dürfen sich unsere Youngster innerhalb von sieben Tagen noch mit Ascheberg und Telgte messen.
Zum Spiel: Bevor wir die Kugel durch die Halle wirbelten, mussten erst die Goldkehlen geölt werden. Enno feierte Geburtstag und die Mannschaft gab ihm vor dem Anpfiff ein Ständchen.
Und das Geburtstagskind schien danach besonders motiviert.
Wenn man von der kurzen Startphase absieht, in der wir noch nicht wirklich wach waren und kurz in Rückstand gerieten.
Die DJK besann sich wieder auf seine Stärken und verteidigte wieder bärenstark. Und dann ging im wahrsten Sinne die Post ab. 
Denn durch schnelle Ballgewinne fuhr die DJK Konter fast im 30 Sekunden-Takt.
Besonders erfolgreich war am Ende Enno. Zehn Mal hämmerte er den Ball in die Maschen! Die weiteren Torgaranten Ida, Jan, Joos und Mats trugen sich ebenfalls zahlreich in die Torschützenliste ein.
Was unbedingt noch erwähnt werden muss. Nach langer Wartezeit durften endlich Henri R. und Jacob für uns offiziell auf Torejagd gehen.
Und Jacob traf prompt bei seinem Debüt! Stark!
Der Jubel des Tages geht nach seinem ersten Saisontreffer an Silas. 
Am Ende jubelte die ganze Mannschaft über den neunten Saisonsieg! Wahnsinn Kinder!
Durchschnaufen... am Dienstag geht es weiter!
Dann treten wir bei der HSG Ascheberg/Drensteinfurt an und wollen auch da unsere Serie fortsetzen!

Bis dann!
Eure E

04.04.2022

DJK gewinnt auch das Derby gegen Gievenbeck

Die E-Jugend war am Samstag abermals erfolgreich und gewann dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte verdient beim TSC Gievenbeck mit 16:8 und holte den achten Saisonsieg in Folge!
Was für eine tolle Serie!
Aufgrund einiger Ausfälle mussten wir auf einigen Positionen im Team umplanen und der DJK Nachwuchs zeigte auch hier seine Flexibilität.
Exemplarisch kann hier Jonte genannt werden, der seine Torwartfähigkeiten gegen seine Offensivpower im Feld eintauschte und das sehr ordentlich. 
Zum Spiel. Nach einer etwas fahrigen Anfangsphase, wo uns vorne nicht allzu viel gelingen wollte und wir beste Möglichkeiten ausließen, hatte Ida genug und traf in der vierten Minute zur 1:0 Führung.
Den Ausgleich korrigierten Mats und Joos umgehend und schraubten das Ergebnis auf 4:1 (11.) hoch. Das folgende Time Out der Gastgeber brachte uns auch nicht aus der Spur.
Mats, Joos und Jonte schossen uns in Minute 17. eine beruhigende 7:2 Führung heraus. Zur Pause kam der TSC auf 7:4 ran. Durch Unkonzentriertheit im Abwehrverhalten haben wir uns danach das Leben etwas schwer gemacht und Gievenbeck kam auf 7:6 bedrohlich nahe. 
Von Angst oder Unruhe war aber nichts zu merken. Nach einem schönen Sololauf vom starken Can durch die halbe Gievenbecker Abwehr hieß es 8:6. 
Zwei weitere sehenswerte Tore sollten von ihm in Hälfte zwei folgen. Ganz tolle Leistung vom Tempodribbler!
Einen Sahnetag erwischte aber Joos, der danach drei seiner sieben Tore warf und den alten Fünf-Tore Abstand wieder herstellte (30.)
Can und Mats trafen in der gleichen Minute (!) zwei weitere Male und auf der Klapptafel am Zeitnehmertisch prangte ein beruhigendes 13:6.
Die Schlussphase schaukelte die DJK souverän herunter und bejubelte am Ende ein deutliches 16:8 Endergebnis dank einer insgesamt starken Teamleistung aller Mannschaftsteile. Ob es nun Fiene und Jan Kirchhoff im Tor waren, die uns mit einigen Paraden den Rücken frei hielten.
Oder Lias, Henri und Tristan, die in der Abwehr den Laden dicht machten. Paul und Fabi mischten vorne ebenfalls gut mit und sorgten mit ihren Offensivaktionen für Alarm vor dem Tor des TSC.
Ein tolles Debüt feierte Milan im DJK Trikot, der knapp sein Premierentor verpasste. Weiter so!
In der kommenden Woche treten wir am Donnerstag zu unserem Nachholspiel bei der HSG Ascheberg/Drensteinfurt an.
Auch da wollen wir unsere starke Form bestätigen und hoffen auf Eure tolle Unterstützung!
Bis dahin, Eure E

 

In Gievenbeck waren erfolgreich: Fiene, Jan K., Lias, Tristan, Milan, Henri H. Joos (7Tore), Ida (1), Mats (4), Jonte (1), Can (3), Paul und Fabi.
Als Support mitfiebernd: Silas, Henri R. und Jacob

27.03.2022

Erfolgreicher Start in die Rückrunde - Kantersieg der E-Jugend in Sendenhorst

Die E erwachte endlich aus dem verlängerten Winterschlaf und ist erfolgreich mit dem ersten Sieg ins neue Jahr gestartet. Auch wenn das Jahr nicht mehr ganz frisch ist...
Nach drei Monaten Spielpause gab es am Samstag einen deutlichen Kantersieg bei der SG Sendenhorst.
Als die 40 Minuten vorüber waren, leuchtete ein überragendes 18:4 als Endergebnis auf der Anzeigetafel!
Unsere Siegesserie hält weiterhin an und mittlerweile sind wir seit sieben Spielen ungeschlagen. Was für ein Lauf!
Als Garant für den Sieg war einmal mehr unsere Bärenstarke Abwehr.
Unsere neue Kapitänin Fiene machte der Heimmannschaft bei der Begrüßung am Mittelkreis deutlich, dass das Team an diesem Tag hochmotiviert sein würde. Die Dezibelanzeige kratzte beim fulminanten kollektiven DJK-Gebrülle an der 180er Marke.
Den Start haben wir zwar noch etwas verschlafen und lagen nach der ersten Minute mit 0:1 hinten. Danach kannten unsere Kinder aber nur noch ein Gas und das hieß Vollgas! Angetrieben von einem sehr starken Mats kam die DJK nach zwei Minuten zum Ausgleich.
50 Sekunden später tankte sich der Wirbelwind einmal mehr durch die Abwehr der SG und und wurde regelwidrig zu Fall gebracht. Penalty.
Das wollte Mats sich nicht nehmen lassen und knallte den Ball humorlos zum 2:1 ins Tor. Für die Datenfreunde, das war unser 100. Saisontor.
Enno und Joos erwischten auch einen Sahnetag und schraubten die Führung auf 4:1 hoch (9.Minute).
Was Jungs können, können Mädchen schon lange...
Das Motto nahm sich Ida zu Herzen und knallte den Ball hart und platziert zum 5:1 ins Sendenhorster Tor. Sie spielte völlig entfesselt und zeigte ihre beste Saisonleistung im DJK Trikot. Drei Tore standen am Ende auf ihrem Konto. Ganz stark!
Angriff um Angriff rollte auf das Tor der SG und das einzige, was an diesem Tag verbesserungswürdig gewesen ist, war unsere Abschlussquote.
Mit etwas mehr Wurfglück wäre das Ergebnis noch deutlicher ausgefallen.
Dann versuchte es die SG mit einem Time Out um wieder in die Spur zu kommen. Aber das half alles nichts.
Mit dem 7:1 von Mats (15.) gingen wir in die Pause.
Eine sattelfeste Abwehr und ein starkes Torhütergespann in Person von Jonte und Fiene sorgte für einen ruhigen Puls beim zufriedenen Trainerteam.
Nach der Pause ging unsere Truppe wieder im gleichen Tempo weiter und der Gegner konnte uns an diesem Tag nichts entgegen setzen. Nach Minute 30 stand es mittlerweile 12:2. Als kurz darauf ein Spieler der SG frei vor dem Tor gestoppt wurde, hieß es zur Abwechslung Penalty gegen uns. Auch wenn der Wurf ins Tor ging, wurde der Treffer nicht gegeben...Kreis ab.
In der 33. belohnte sich Till nach einer schönen Einzelaktion mit dem 13:2. Klasse! Die restlichen Minuten wurden souverän von uns zu Ende gespielt.

Hervorheben muss man noch Silas, Tristan und Can. Die Youngster haben hinten sehr gut abgeräumt und vorne ebenfalls für Alarm gesorgt. Auch wenn an diesem Tag kein Treffer raus gesprungen ist, egal. Tolle Kollektivleistung!
Am Ende zählt nur das Ergebnis und das war absolut in Ordnung.

Nächste Woche treten wir am Samstag abermals bei TSC Gievenbeck an. Und auch da möchten wir zeigen, dass wir immer noch hungrig sind.
Drückt uns die Daumen oder noch besser. Kommt vorbei und feuert uns an!

Eure E

In Sendenhorst waren erfolgreich: Fiene, Jonte, Mats (5 Tore), Enno(4), Joos (4), Ida (3), Till (2), Can, Silas und Tristan

09.12.2021

Minis - der Nikolaus war da... 2021

Ho ho ho, die Minis wurden überrascht

Der Nikolaus drehte seinen Runden,
hat auch die Halle der Minis gefunden.
Legte für jeden eine Kleinigkeit nieder
und verschwand in Schnelle wieder.

Weitere Fotos dazu sind in der Bildergalerie zu finden <klick hier>.

06.12.2021

E-Jugend siegt im Spitzenspiel gegen Gremmendorf - Spitzenreiter!

Sie haben es tatsächlich schon wieder getan! Die E-Jugend hat am Sonntagmorgen in einem packenden Spitzenspiel gegen die sehr starke Gremmendorfer Tormaschine am Ende unbändigen Siegeswillen gezeigt und nach einer Wahnsinnsaufholjagd in einem hochdramatischen Handballkrimi in der zweiten Hälfte am Ende mit 14:12 (6:9) triumphiert. Danach brachen alle Dämme und die Kinder brüllten ihre Freude über den knappen Sieg in die Halle.

Zum Ablauf des Dramas in zwei Akten. Wie schon eine Woche zuvor hätten die Vorbereitungen gerne etwas weniger stressig sein können.
Aufgrund der aktuellen Situation war unklar ob das Spiel stattfinden würde und damit einhergehend war die Spielpaarung auch nicht im IT-System hinterlegt.
Fieberhaftes Whattsappen am Abend vorher mit dem Gegner und Vereinsverantwortlichen sorgte für kollektives Stirnrunzeln - Spielen wir oder ist abgesagt? 
Wir werden spielen! Aber wir mussten den Laptop eingepackt lassen und stiegen auf den guten alten Spielbericht auf Papier um. Oldschool am Zeitnehmertisch, aber es klappte.
Was weniger funktionierte war unsere Leistung im ersten Durchgang. Gremmendorf gab sofort Vollgas und nach nicht mal zehn Sekunden lagen wir bereits hinten. Jetzt war allen klar warum die HSG bisher 120 Tore erzielt hat und dabei sämtliche Spiele als Kantersiege verbuchen konnte.
Jan Hellweg schien das nicht großartig zu interessieren und hämmerte den Ball zum 1:1 ins Tor. Danach spielte erstmal nur der Gast. Und wie! Schnelle Kombinationen, lange Pässe, die unfassbarer Weise alle ankamen und woraus leider auch Tore wurden. Nach 15 Minuten lagen wir mit 3:8 hinten und mussten uns erstmal sammeln. Timeout. Die Ansprache hat sofort gewirkt und wir konnten in den letzten Minuten der ersten Halbzeit den Rückstand etwas verkürzen. Mit 6:9 gingen wir erstmalig in der Hinrunde mit einem Rückstand in die Pause.
Wir mussten etwas tun, das war klar. Wir schworen uns ein, dass wir wesentlich besser spielen könnten und wollten und dass der Schlüssel zum Sieg in der Abwehr liegt.
Gesagt, getan. Auf einmal wurde gefightet und um jeden Ball gekämpft. Die grandiose Fiene und die menschliche Wand in Gestalt von Jonte raubten der HSG im Kasten den letzten Nerv. Was da für Paraden gezeigt wurden war der Hammer! 100%ige Chancen wurden Reihenweise zunichte gemacht. Auf der anderen Seite gingen wir mit unseren Wurfgelegenheiten auch sehr großzügig um und verballerten beste Möglichkeiten, was zu Schnappatmung bei den mitfiebernden Zuschauern und Trainerteam führte.
Aber der Einsatz sollte sich irgendwann auszahlen. JEDES Kind, welches heute auf dem Platz stand, verdiente sich eine 1+ mit Sternchen und Schleife.
Egal wer kam oder ging, es hat jeder gekämpft bis zum Schluss. Ob es nun Fabian, Silas, Tristan, Henri, Can oder Simon war, die sich nacheinander oder im Wechsel mit dem bärenstarken Gästespieler im Trikot mit der Nummer 15 auseinander setzen mussten. Mats, der sich mit hohem Einsatz um seinen starken und wurfgewaltigen HSG Kumpel Lorenz in der Abwehr kümmerte oder Till, der mit Cleverness und gutem Auge agierte und einige wichtige Bälle abfangen konnte und wichtige Angriffe einleitete und wir dann durch Joos, Enno, Jan und Mats Tor um Tor aufholten.
Der schönste Jubel des Tages ging an Flying Ida nach ihrem Anschlusstreffer zum 8:9 (26. Min). Der halbe Meter in der Luft am Mittelkreis war Top! 
Als Jan den Ball zum 10:10 Ausgleich (35.) versenkte, war der Jubel groß in der Halle. Da geht doch noch was! Diese Zuversicht wurde bald Realität.
Spätestens als kurz danach unser Enno (Prädikat besonders wertvoll) unfair gestoppt wurde und wir einen Penalty erhielten.
Joos nahm sich die Pille und haute ihn humorlos zum 11:10 ins Gehäuse (37.) 
Danach war die Halle ein Tollhaus und die letzten Minuten gehörten uns!
Enno und Joos machten mit ihren Treffern in einem hochdramatischen Finish alles klar und wir holten am Ende den Sieg mit 14:12.
Was man sich begreiflich machen muss, dass die Kinder in der zweiten Hälfte gegen diese Wahnsinnstruppe nur 3 Tore (!!!)kassiert hat. In Worten DREI.

Wir sind in der gesamten Hinrunde ungeschlagen und grüßen mit 12:0 Punkten von der Spitze! Weihnachtsmeister, WAS FÜR EINE UNGLAUBLICHE HALBSERIE!
Aber absolut verdient. Jetzt gilt es in der Spielpause bis Mitte Januar durch zu schnaufen um die Akkus aufzuladen und im kommenden Jahr wieder anzugreifen! Wir haben Bock und glauben an uns!

Wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest!
Eure E

Gegen Gremmendorf waren erfolgreich: Fiene, Jonte, Joos (3), Silas, Jan (3), Can, Tristan, Ida (1), Enno (4),Henri, Mats (3), Till, Fabian und Simon

28.11.2021

E-Jugend ist nicht zu stoppen - Fünfter Sieg in Folge!

Die „E-Lok“ der DJK war am Samstag auch nicht vom starken Gievenbecker Nachwuchs aufzuhalten. In nüchternen Zahlen stand am Ende dank einer geschlossen starken Teamleistung ein souveräner 19:12 Sieg auf dem Display und eine 10:0 Punkte Bilanz in der Tabelle.

Wahnsinn! Was für eine starke Hinrundenleistung bisher und erstaunlich, wie sich die E- Jugend in den letzten drei Monaten entwickelt hat.
Denn an gleicher Stelle hat man noch im September gegen den TSC Gievenbeck mit drei Toren verloren und am Samstag gezeigt, wie rasant sich das Team in allen Mannschaftsteilen gesteigert hat.
Das Zusammenspiel untereinander klappt immer besser und die Trainingsbeteiligung ist seit Wochen unfassbar gut.
Fangen wir aber mit den „Hiobsbotschaften“ an. Beim Warmmachen verletzte sich Simon an der Hand und musste das Spiel von der Bank verfolgen.
Die Anzeigetafel in der Halle hatte am Wochenende spielfrei und wir mussten uns stattdessen mit Stoppuhr und dem PC arrangieren. Und dass dann auf dem Weg zum Spiel die Trikottasche fehlte und per Turboexpress nachgeliefert wurde, störte uns auch nicht weiter.
Nach dem 0:1 der Gastgeber übernahmen fortan unsere Kids das Kommando auf dem Feld und Mats erzielt knappe 40 Sekunden später den Ausgleich nach einem starken Sololauf. Wenn Mats trifft, dann heißt das für Joos und Enno: Nachlegen, das können wir auch! Und nach 3 Minuten stand es 3:1 für uns.
Der TSC kam durch etwas zögerliches Abwehrverhalten unsererseits noch mal auf 3:3 ran (9. Minute). Dann kam der E-Jugend Express in Fahrt.
Unser Rückhalt im Tor in Gestalt von Fiene und Jonte parierte einige schwierige Würfe der Gievenbecker und unsere Abwehr fing jetzt an besser zu verteidigen. Gerade Lias, Henri, Tristan und Fabian ackerten wie verrückt und sorgte dann mit klugen schnellen Pässen in die Spitze für Alarm am gegnerischen Kreis.
Die dankbaren Abnehmer waren wieder Mats und Enno, die beide innerhalb von 4 Minuten jeweils zwei Tore warfen. Joos machte kurz vor der Halbzeit das 8:5. Gievenbeck traf in einer turbulenten ersten Halbzeit zum Anschluss und wir gingen mit 8:6 in die Pause.

Nach kurzem Verschnaufen ging es zunächst mit dem Torreigen der DJK weiter.
Jan Hellweg eroberte sich stark den Ball und hämmerte ihn zum 9:6 ins Netz.
In der Phase zwischen Minute 21 und 26 kamen die Torhüter auf beiden Seiten wiederholt zu ganz starken Aktionen. Der sehr gute TSC Keeper entschärfte einige 100%ige Chancen. Aber auch auf der anderen Seite zeigten Fiene und Jonte, was sie auf bzw. in dem Kasten drauf haben. Klarste Möglichkeiten der Gastgeber wurden großartig pariert und auf der Bank und Tribüne frenetisch bejubelt.

Dann legten Mats und Ida vorne los wie die Feuerwehr und schraubten mit ihren tollen Aktionen und Toren unseren Zwischenstand auf 13:7. Jan machte mit dem 14:7 (32.) dann alles klar. In den letzten Minuten des Spiels trumpfte Enno groß auf und setzte sich einige Male gegen die Gievenbecker Deckung durch und traf am Ende mit dem Schlusspfiff zum 19:12.
Ein absolut verdienter Erfolg in einer sehr umkämpften aber fair geführten Partie. Mit 10:0 Punkten rangieren wir Punktgleich mit der HSG Gremmendorf/Angelmodde auf Platz 1.

Nächsten Sonntag kommt es dann in unserer Festung zum Showdown und zum absoluten Spitzenspiel gegen die HSG.
Dann gilt es die Tormaschine der Gremmendorfer E-Jugend zu stoppen.
Wir sind heiß und hochmotiviert und werden ein gutes Spiel abliefern!
Denn die Punkte wollen wir behalten!
Bis nächste Woche
Eure E

In Gievenbeck waren erfolgreich: Fiene, Jonte, Simon, Henri, Joos (3 Tore), Ida (1), Lias, Tristan, Enno (6), Fabian, Jan (2) und Mats (7)

28.11.2021

Gleich geht's in der Dreifachhalle los...

Heute ist der DJK-Hallentag unserer Jugend. Um 10:00 Uhr startet unsere weibliche E-Jugend gegen Greven, im Anschluss spielen die Jungs der D-Jugend gegen Sendenhorst und abschließend, um 14:00 Uhr, darf unsere C-Jugend noch zeigen was sie drauf haben. Ein Besuch lohnt sich also.

Unsere Zuschauer*innen beachten bitte die Corona-Regeln. Details sind hier zu finden... <klick>.

15.11.2021

Höhenflug der E-Jugend hält an - Heimsieg gegen Ascheberg

Die tolle Serie der E-Youngster der DJK Eintracht Hiltrup wurde mit dem 14:9 Heimsieg gegen die HSG Ascheberg/Drensteinfurt am Samstag Nachmittag fortgesetzt. Nach vier Spielen haben wir weiterhin eine „weiße Weste“ und grüßen von der oberen Hälfte der Tabelle.
Aufgrund einiger Ausfälle vor dem Spiel musste etwas umgeplant werden. 
Die Allzweckwaffe Jonte wurde im Feld gebraucht, der freie Platz im Tor wurde von Jan Kirchhoff besetzt und in der Start-Sieben standen Lias und Silas - letztgenannter hatte bei der Begrüßung am Kreis klar gemacht, dass die Mannschaft brannte. Die Teamkollegen brüllten das „DJK“ so laut, dass den Zuschauern auf der Tribüne die Ohren klingelten.
Apropos brennen. Wenn man im Nachhinein jemanden exemplarisch für die wiederholt starke Mannschaftsleistung erwähnen darf, dann ist das unsere Torgarantie Joos gewesen. Die ersten beiden Tore in der überaus spannenden und sehr fair geführten Partie gingen wieder auf sein Konto. Vier weitere sollte im Lauf des Spiels folgen.
In der Anfangsphase zeigte wiederholt Jonte mit seinem wuchtigen Tor zum 3:1, dass er nicht nur im Tore verhindern sehr stark sein kann. Wuchtig und hart waren an diesem Tag auch die Würfe, die von Jan Hellweg aufs Ascheberger Tor gefeuert wurden. Aber entweder war das Lattenkreuz im Weg und falls doch ein Ball Richtung Tor kam, stand der sehr gute Torwart der Gäste im Weg. Am Ende standen zwei Tore auf seiner Seite. Die weiteren Tore erzielten Mats nach einem schönen Angriff und kurz vor der Halbzeit Joos - wer sonst?!
Grundlage für unser tolles Offensivspiel war wieder ein Mal unsere starke Defensive in Person von Till, Henri, Simon, Silas und Lias, die hinter jedem Ball rannten und verteidigten, was die Lunge hergab.
Und falls doch mal eine Lücke klaffte, standen mit der souveränen Fiene und dem sehr guten Debütanten Jan K. unsere Torleute im Rampenlicht und konnten sich mehrfach auszeichnen und uns im Spiel halten.
Mit einer 7:5 Führung ging es in die Pause.
Der zweite Abschnitt begann spiegelbildlich wie der erste Durchgang. Joos traf wieder doppelt, aber die Ascheberger ließen nicht locker und kamen leider doch zu einigen erfolgreichen Abschlüssen und sorgten damit für erhöhten Puls beim Anhang der DJK Sportskanonen.
In der Sturm- und Drangphase der HSG nahm sich unsere starke Ida ein Herz und hämmerte den Ball mit einem sehenswerten Sprungwurf ins Tor der Gäste. Mats wollte es seiner Schwester nachmachen und traf zum 11:7. 
Fabian hatte sich gegen Ende der zweiten Hälfte auf der rechten Seite mehrfach toll frei gelaufen und konnte seine tolle Leistung leider nicht mit einem Tor belohnen.
Der Pfosten war an diesem Tag einfach zu häufig im Weg. Das nächste Mal klappt es wieder.
Lias krönte seine starke Leistung an diesem Tag mit seinem umjubelten ersten Saisontor zum 14:9. Kurz danach war Ende und die Kinder konnten abermals mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht die Halle verlassen.
Nächste Woche ist spielfrei und danach geht es zum Stadtteilduell nach Gievenbeck.
Da wollen wir unsere starke Form fortführen und hoffen auch da auf weitere Punkte!
Drückt uns die Daumen!
Eure gemischte „E“

07.11.2021

E-Jugend siegt in Telgte - Dritter Sieg in Folge!

Einen weiteren Saisonsieg fuhr unsere E-Jugend diesmal in fremder Halle ein.
Beim Nachwuchs des TV Friesen Telgte gab es am Samstag Nachmittag einen überzeugenden 16:13 Auswärtssieg. Und das mit einem überschaubaren Kader von acht (!) Kindern. Ganz stark!
Wie in den beiden Spielen zuvor legten die DJK Youngster los wie die Feuerwehr. Bissige Abwehraktionen in der Anfangsphase führten zu ganz vielen Toren, die nach sehenswerten Anspielen erfolgten. Auch der Telgter Anhang auf der Tribüne zeigte sich sehr beeindruckt von unserer Offensive!
Enno, Mats und Joos sorgten mit ihren Toren für einen zwischenzeitlichen 6:3 Zwischenstand.
Das Saisondebüt vom starken Can wurde mit dem Treffer zum 7:3 veredelt. Auf der rechten Seite hat sich Fabian in jeden Zweikampf geschmissen und gut gegen gehalten. Weitere Fleißpunkte gingen an Ida und Till. Beide haben in der Mitte den Laden dicht gemacht und einige Bälle erobert aus denen zur Halbzeit weitere Tore resultierten. Ida tankte sich durch die Telgter Abwehr und traf zum 9:3. Kurz vor der Halbzeit stocherte Enno den Ball zum 10:3 Halbzeitstand ins Tor. 
Der Halbzeittee schien aber unserer Mannschaft nicht sonderlich geholfen zu haben.
Nach dem Anpfiff sah es ein wenig so aus als hätten die Teams heimlich die Trikots getauscht. Telgte verteidigte sehr offensiv und konnte mit einigen langen Anspielen unsere Abwehr überraschen und kam Tor um Tor heran.
Offensiv lief dann einige quälende Minuten überhaupt nichts mehr zusammen. Einfache Pässe kamen nicht an und wurden abgefangen, Schrittfehler, Doppeldribbel und Kreis ab. Alles was man falsch machen konnte, haben wir umgesetzt. Bange Blicke auf die Anzeige brachten uns auch nicht die nötige Ruhe. Irgendwann war der komfortable Vorsprung auf ein Tor geschmolzen.
Als Enno beim Torwurf gefoult wurde, gab es Penalty. Mats schnappte sich den Ball und haute ihn zum 12:10 in den Kasten. Puh! Durchpusten…
Nach der Auszeit von Telgte lief es auf einmal wieder. Fiene brachte mit einigen starken Paraden die Telgter fast zur Verzweiflung und Mats, Joos und Enno machten mit ihren Treffern den Deckel drauf. 16:10!
Die drei Gegentore am Ende machten uns nichts aus und was dann folgte war einfach nur pure Freude beim ganzen Team inklusive der Elternfans.
In Telgte waren erfolgreich: Fiene, Ida (1 Tor), Can (1), Fabian, Till, Joos (3), Mats (6), Enno (5)

Wir sehen uns nächsten Samstag gegen Ascheberg und hoffen hier auf zwei Punkte!

03.11.2021

Ein gelungener Sonntag für unsere Jugend

Unsere Jugend hatte letzten Sonntag (31.10.) wieder viel Spaß. Die zwei E-Jugend-Teams waren in unserer Dreifachhalle aktiv und die D-Jugend hat ein Auswärtsspiel gegen Sassenberg-Greffen absolviert.

Das Spiel in Sassenberg-Greffen konnten unsere Jungs erfolgreich gestalten und mit dem Schlusspfiff stand ein 22:8 (12:6) Auswärtssieg auf der Anzeigetafel.

In unserer Dreifachhalle waren die Mädels gut drauf und konnten einen Heimsieg gegen Gremmendorf/Angelmodde verbuchen (13:5 (11:4)). Die "gemischte" E-Jugend konnte ebenfalls überzeugen und ihr Spiel gegen Sassenberg-Greffen mit 25:9 (12:3) gewinnen.

29.09.2021

Endlich, unsere Jugend durfte loslegen

Mit zwei Heimspielen in der Dreifachhalle am Schwimmbad und einem Auswärtsspiel ging es letzten Sonntag los. Unsere Kiddies und die Zuschauer hatten Spaß.

Unsere weibliche E-Jugend ist mit einem souveränen Heimsieg (24:2) gegen den SC Greven 2 in die Saison gestartet, danach ging es in eigener Halle mit unserer gemischten C-Jugend weiter, die mit einer Niederlage gegen Gremmendorf/Angelmodde in die Saison gestartet ist (10:31). Außerdem gab es noch ein Auswärtsspiel. Unsere D-Jugend musste mit einer Niederlage gegen Münster-Gievenbeck 2 heimkehren (22:5).

Endlich wieder "normaler" Spielbetrieb für unsere Jugend... :-)

24.09.2021

Hurra, unsere Jugendmannschaften starten in die neue Saison

Nachdem im Herrenbereich bereits einige Spiele absolviert wurden geht es jetzt endlich für unsere Jugendmannschaften los. Am Sonntag startet unsere weibliche E-Jugend um 10 Uhr mit einem Heimspiel gegen den SC Greven 2, danach folgt das erste Spiel unserer gemischten C-Jugend um 12:00 Uhr gegen Gremmendorf/Angelmodde. Beide Spiele finden in der Halle am Schwimmbad statt.

Auch unsere männliche D-Jugend wird Sonntag aktiv sein. Die Jungs starten um 11:15 Uhr mit einem Auswärtsspiel gegen Münster-Gievenbeck 2.

Unsere Zuschauer*innen beachten bitte weiterhin die Corona-Regeln. Es dürfen nur immunisierte oder getestete Personen die Sporthalle betreten und es ist natürlich Pflicht eine medizinischen Maske zu tragen. Details sind hier zu finden... <klick>.

 

24.09.2021

Unsere männlichen D-Jugend legt los...

Sternzeit 240921

Noch zwei Tage, dann hat das elendige Warten ein Ende. Am kommenden Sonntag dürfen unsere Kids endlich wieder im Wettkampfmodus ein Handballspiel bestreiten. Das letzte Meisterschaftsspiel liegt ca. 1,5 lange Jahre zurück. Dank Corona wurde die Saison 2020/2021 noch vor dem ersten Spieltag abgebrochen, dank Covid.

Aber nun zum Spiel. Unsere Jungs sind heiß wie Frittenfett. Das erste Training nach den Sommerferien war erstaunlich gut. Die Buben wirbelten, als hätte es keine Handballpause gegeben. Durch intensives Training und heranführen der neuen, alten Spieler aus der E-Jugend ist wieder eine Einheit zu erkennen, die Spaß an unserem Sport haben. Einziger Wehrmutstropfen sind unsere zwei Abgänge Connor und Julian. Durch die Pandemie haben sie für sich andere Hobbies entdeckt.

Unsere Reise führt im ersten Spiel nach Gievenbeck. Die TSC-Mannschaft ist nicht zu unterschätzen. Auch dort wird gute Jugendarbeit geleistet.

Wir sind alle gespannt, wie unsere Jungs in der Kreisklasse ankommen werden.

Eure D-Jungend Bomber

30.08.2021

We want you!

Unsere Mädchen suchen neue Spielerinnen...

07.05.2021

Trainingsauftakt unserer Minis

Unsere Handball-Minis haben (natürlich unter Beachtung der geltenden Regelungen der Coronaschutzverordnung!) endlich wieder den Trainingsbetrieb aufgenommen. Der Start erfolgte auf der Sportanlage Hiltrup-Süd und hat unserem Handballer-Nachwuchs sichtlich Spaß gemacht.

Hier <klick> findet ihr ein paar Fotos.

10.03.2021

Unsere D-Jugend und die Hanniball-Challenge...

Unsere D-Jugend nimmt gerade an der DHB Hanniball-Challenge teil und hat viel Spaß dabei.

Weitere Details dazu findet ihr hier:
https://dhb-hanniball-challenge.de/

13.07.2020

Unsere D2-Jugend legt wieder los

Unsere D2-Jugend hat den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Der Start erfolgte auf dem Südplatz in Hiltrup und hat unseren Handballern Spaß gemacht.

Hier <klick> findet ihr ein paar Fotos.

15.01.2020

Spannendes D-Jugend-Spiel gegen Roxel

...endet Unentschieden

Am 11.01. (Samstag) konnte kein Sieger ermittelt werden und zum Schluss stand ein 16:16 auf der Anzeigetafel.

Fotos vom Spiel sind hier zu finden:
http://www.eintracht-hiltrup.de/de/jugendhandball/bildergalerie/?showGalleryDetails102=47#moduleWrapper102

01.12.2019

VIDEO MIT DEN WÜNSCHEN DES SCHWEDISCHEN NATIONALTORHÜTERS

...MIKAEL APPELGREN FÜR UNSERE E-JUGEND

 

 

 

13.11.2019

Sport-Erlebnis für die Kleinen

62 Kinder beim DJK-Minispielfest

WN vom 12.11.2019

Bilder von unserem Spielfest <klick hier>

04.11.2019

D-Jugend gewinnt in Sendenhorst

Video starten: klick auf das Bild

Unsere D-Jugend spielte am Sonntag ihr Meisterschaftsspiel in Sendenhorst. Nach einem kurzen schlechten Start nach sieben Minuten lag unsere Eintracht mit 1:3 zurück. Von da ab wurde es dann aber wieder besser, und zur Halbzeit führten wir mit 8:4. In der Halbzeitpause gab es dann noch mal eine Ansage vom Trainer Tom Koch an sein Team und er appellierte vor allem an die Konzentration, gerade beim Abschluss. Die zweite Halbzeit wurde dann von der kompletten Mannschaft richtig stark gespielt. Und zum Schluss stand ein souveränes 21:9 für unsere Eintracht auf der Anzeigetafel. Das klare Endergebnis, grade durch den guten Speilverlauf in Halbzeit 2, war völlig verdient.

11.05.2019

Saisonfinale der A-Jugend als Video

Abschied von Trainer Ari

29.01.2019

WM-Begeisterung soll Wirkung zeigen

Public Viewing mit DJK-Handball-Nachwuchs im TuS-Heim

WN vom 29.01.2019

28.01.2019

Minispielfest in Everswinkel

Gestern (Sonntag) waren unsere Minis auf einem toll organisierten Minispielfest in Everswinkel im Einsatz. Dabei hatten alle Kinder richtig Spaß und so kann es weitergehen. In zwei Wochen, am 10.02.2019 um 10:00 Uhr, findet bei uns in Hiltrup (Schwimmbadhalle) das nächste Minispielfest statt. Wir hoffen wie immer auf viele Zuschauer und auch auf ein paar Helfer.

17.01.2019

Souveräner Sieg der E1-Jugend

Unsere E1 ist erfolgreich ins Jahr 2019 gestartet. Das Heimspiel gegen die Handballfreunde Greven Reckenfeld konnte klar und auch in dieser Höhe verdient mit 25:9 gewonnen werden. Vor gut gefüllten Rängen zeigte sich unser Team in toller Spiellaune. Über die erste und zweite Welle konnten die Nachwuchshandballer zahlreiche schöne Tore erzielen, so konnte auch die ein oder andere Nachlässigkeit in der Abwehr verschmerzt werden. Die starke Mannschaftsleistung spiegelt sich auch darin wieder, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Mit nunmehr zehn zu vier Punkten gelang der Sprung auf Tabellenrang zwei.

04.12.2018

Guter Saisonstart unserer E1-Jugend

Für die E1 ist mit nunmehr 6:2 Punkten der Start in die neue Saison in der höheren Spielklasse geglückt. Am ersten Spieltag hatten unsere Nachwuchshandballer den BSV Roxel und die HSG Gremmendorf zu Gast. Gegen den letztjährigen Meister aus Roxel gelang ein souveräner und auch in der Höhe verdienter 12:7 Erfolg. Nach durchwachsener ersten Halbzeit gegen Gremmendorf lag unser Team zum Pausentee mit 3:7 hinten. Doch die Mannschaft steckte nicht auf und kämpfte bravourös, leider reichte es nicht ganz. Der Gast aus Gremmendorf brachte ein 8:7 über die Zeit.

Der zweite Spieltag führte unser Team nach Telgte. Dort wurde der Gastgeber deutlich mit 17:10 in die Schranken gewiesen. Gegen das bis dahin verlustpunktfreie Team aus Albachten trumpfte unsere E1 großartig auf und gewann mit 14:6. Trainer sowie die zahlreichen Fans waren von der tollen Teamleistung begeistert.

29.10.2018

Minispielfest auf Video

Hier findet Ihr ein Video von unserem Minispielfest vom 07. Oktober bei uns in der Dreifachhalle:

10.10.2018

Ein Meer aus gelben Urkunden

DJK veranstaltet Minispielfest

WN vom 10.10.2018

09.10.2018

Handball-Minispielfest bei uns in Hiltrup

Ein Meer aus gelben Urkunden und die Medaille um den Hals: Hier sind alle Sieger. Auch in diesem Jahr hatte die DJK Eintracht Hiltrup zum Handball-Minispielfest geladen. Mehr als 50 Kinder aus Senden, Havixbeck, Gievenbeck, Neuenkirchen und Hiltrup folgten der Einladung und gaben alles. Nicht nur auf dem Spielfeld wurde um jeden Ball hart gekämpft. In den Spielpausen wuselten die 5- bis 8-Jährigen durch die Sporthalle am Schwimmbad und nutzten eifrig auch die vorbereiteten Bewegungsstationen. Nicht der Erfolg, sondern der Spaß am Spiel steht bei den Minispielfesten im Vordergrund. Da ist es auch egal, wenn die Regeln noch nicht sitzen oder ein Kind versehentlich auf den eigenen Torwart zustürmt, fest entschlossen jetzt endlich ein Tor zu werfen. Am Ende nahmen alle erschöpft und glücklich den verdienten Lohn im Empfang.

02.10.2018

Super Qualifikationsrunde unserer E1

So sehen Sieger aus: v.l. Linda Röser, Lara Sundermann, Jens Hemker, Linus Taubken, Nikodem Müller, Eric Wesuls, Bastian Schlüter, Jan Kölling, Jonas Beermann, Finn-Ole Filusch und Noah Hiller. Trainer des Teams sind Stephan Beermann und Oliver Röser.

Unsere E1 hat die Qualifikationsrunde mit einem deutlichen 22:1 Erfolg gegen den BSV Roxel abgeschlossen. Dies war im sechsten Spiel der sechste Sieg,  mit 12:0 Punkten und einem Torverhältnis von 99:30 haben die Nachwuchs-Handballer ihre Gruppe deutlich gewonnen. Vor zahlreichen Zuschauern zeigte das Team gelungene Kombinationen und einen ebenso schnellen wie sicheren Spielaufbau. Wie in den Spielen zuvor war auch beim Erfolg gegen Roxel die mannschaftliche Geschlossenheit die große Stärke, wieder konnten sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen.

25.09.2018

Nächster Sieg unserer E1

Nach den Handballkrimis in der Vorwoche konnte unsere E1 am Wochenende gegen den Gast aus Everswinkel deutlich mit 25:7 gewinnen. Bereits zur Halbzeit war die Vorentscheidung gefallen (11:0). Im 2. Abschnitt wurde experimentiert und die Nachwuchshandballer spielten auf „ungewohnten“ Positionen, was der tollen Leistung aber keinen Abbruch tat. Auch diesmal zeigte das Team eine geschlossene Mannschaftsleistung mit vielen Torschützen.

17.09.2018

Die E1 schwimmt weiter auf einer Erfolgswelle

Beim stark besetzten Tunier in Senden wurde der Gastgeber mit 13:11 bezwungen, nachdem unsere Mannschaft noch 5:7 zur Halbzeit im Hintertreffen lag. Gegen die TSC Gievenbeck drehte die E-Jugend einen 2:4 Rückstand in einen 8:6 Erfolg. Trainer und die zahlreich mitgereisten Zuschauer waren begeistert vom Einsatz und der Spielfreude des gesamten Teams. In beiden Spielen blieb es bis zum Abpfiff richtig spannend und eng, so dass der verdiente Jubel anschließend umso lauter ausfiel. Fast alle Spieler konnten sich zudem in die Torschützenliste eintragen.

07.09.2018

Saisonauftakt bei unseren beiden E-Jugend-Mannschaften

Am Sonntag startet unsere neu gegründete (!) E2 um 10 Uhr mit dem ersten Dreier-Turnier im Rahmen der Vorrunde gegen JSG Tecklenburger Land 1 und BSV Roxel 1 in unserer Dreifachhalle am Schwimmbad. Im direkten Anschluß um 12.30 Uhr starten dann unsere “großen“ E-Jugendlichen mit ihrem ersten Dreierturnier der Vorrunde gegen HSG Ascheberg/Drensteinfurt 1 und die JSG Tecklenburger Land 3. Fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Die Kinder freuen sich über viele Zuschauer!

25.04.2018

Bastian an der Kamera

WN vom 25.04.2018