DJK EINTRACHT HILTRUP 1964 E.V.
60 JAHRE LEIDENSCHAFT IN HILTRUP
01.05.2024

Hiltrup wuppt den Wiederaufstieg

Hiltrup folgt Havixbeck in die Münsterlandliga

In dieser Saison scheint es wohl Mode zu sein, als Mannschaft auf dem Sofa aufzusteigen.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 01.05.2024

24.04.2024

Malocht für 2 ganz wichtige Punkte

Letzten Samstag hieß es Verfolgerduell in Stadtlohn und da ging es entsprechend der Tabellensituation um ganz wichtige Punkte. Nachdem sich Havixbeck bereits zum Meister gekürt hat - Glückwunsch und Hut ab vor der Leistung an der Stelle - wollten wir Platz 2 festigen.
Getreu dem Motto heiß sein und malochen, gingen wir ins Spiel und konnten unsere Spielidee insbesondere zu Beginn der ersten Halbzeit umsetzen. Da Stadtlohn jedoch zunehmend besser ins Spiel kam, wurde es beim 13:14 zur Halbzeit nochmal spannend.
Davon haben wir uns allerdings nicht beirren lassen und haben in Halbzeit zwei wieder alles reingeworfen. Durch die Bereitschaft vorne und hinten, den einen Schritt mehr zu gehen und auch dank eines starken Rückhaltes im Tor konnten wir am Ende mit 29:22 gewinnen.

Somit haben wir im Saisonendspurt 2 wichtige Punkte mehr auf dem Konto und sind heiß auf die nächsten Punkte! Wie gut, dass unser nächstes Spiel bereits am Donnerstag (25.4) ansteht. In der Halle am Schwimmbad empfangen wir die 2. Herren des TSV Ladbergen. Kommt also gerne vorbei und unterstützt uns, wenn es wieder heißt, malochen und heiß sein!

Bis Donnerstag,
Eure Erste

23.04.2024

Auf das Wesentliche konzentriert

Besser hätte es für Eintracht Hiltrup an diesem Spieltag nicht laufen können.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 23.04.2024

19.04.2024

Wiedergutmachung geglückt

Erst einmal sorry…am letzten Donnerstag lief gegen Sparta 2 leider nichts so, wie wir es uns vorgestellt haben. Dennoch danke an alle, die uns lautstark unterstützt haben!

Entsprechend hieß es, das Spiel abzuhaken und es am Samstag besser zu machen. Und so kam es auch. Am vergangenen Samstag konnten wir gegen Recke zeigen, dass wir es besser können. Mit Tempo nach vorne und hinten mal wieder anpacken war die Devise. Genau das hat in Halbzeit eins geklappt und so ging es mit einem 16:5 in die Pause. Halbzeit zwei verlief ähnlich, wobei wir das Tempo ein wenig herausnahmen, wodurch schließlich ein 30:15 auf der Anzeigentafel stand.

Der Kopf ist also frei, wir sind uns unseren Stärken aus dieser Saison wieder bewusst und damit bereit für den Saisonendspurt. Am kommenden Samstag geht es für uns zum Tabellennachbarn aus Stadtlohn. Es heißt also malochen und heiß sein!
Wir freuen uns natürlich über jede Unterstützung in fremder Halle!

Also hoffentlich bis Samstag!
Eure Erste!

19.04.2024

Eintracht Hiltrup - TuS Recke 30:15 (16:5)

...
Dadurch, dass Stadtlohn und Sparta II gepatzt haben, ist Eintracht Hiltrup schließlich der lachende Dritte im Rennen um Platz zwei, also den weiteren Aufstiegsplatz. Aber lest einfach selbst...

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 16.04.2024

13.04.2024

Sparta II macht's noch spannender

Das hatte sich die Jungs von Eintracht Hiltrup anders vorgestellt.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 12.04.2024

11.04.2024

GW Nottuln - Eintracht Hiltrup 26:31 (12:11)

Mit höchster Konzentration und Motivation wollten die Hiltruper in diese Begegnung gehen.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 09.04.2024

08.04.2024

Weiter gehts

Am Sonntag war die kleine Osterpause endlich vorbei und es ging zum Auswärtsspiel nach Nottuln. Wir halten uns mit Infos zu dem Spiel mal zurück, denn schön war es nicht…
Was am Ende zählt, ist das wir wieder in den Rhythmus gekommen sind und zwei Punkte mehr auf dem Konto haben, die es für einen 31:26 Auswärtssieg gab.

Der Blick geht nach vorne, denn am Donnerstag steht die nächste Aufgabe an und die hat Topspiel-Charakter. Um 20:30 Uhr empfangen wir Sparta Münster 2 im Kampf um ganz wichtige Punkte. Wir brauchen wieder eine volle Halle und eure Unterstützung von der Tribüne - also kommt gerne vorbei!

Am kommenden Samstag steht dann das nächste Heimspiel zu gewohnter Uhrzeit um 18:30 Uhr an. Dazu folgen im Laufe der Woche mehr Infos.

Bis Donnerstag,
Eure Erste

02.04.2024

Landmesser und Pohlmann übernehmen die 1. Herren

Im Laufe der Saison hatten Daniel Hartelt und Felix Landmesser das frei gewordene Traineramt in der 1. Herren übernommen und überzeugten mit durchweg positiven Leistungen. Zeitgleich war klar, dass diese Konstellation lediglich bis zum Saisonende vorgesehen ist, weshalb die Trainersuche für die kommende Saison auf Hochtouren lief.
Wir freuen uns also mitteilen zu können, dass wir mit Felix Landmesser und Patrick Pohlman eine Wunschlösung für die Position gefunden haben!
Während Felix Landmesser selber noch aktiv auf der Platte steht, hat Patrick Pohlmann seine aktive Karriere bereits beendet - blieb jedoch auch abseits des Platzes stets im engen Kontakt mit der Mannschaft.

Auch der Vorstand freut sich über die Entscheidung und blickt jetzt schon voller Vorfreude auf die kommende Saison:
Wir freuen uns, mit Felix und Patrick ein Trainerduo für die kommende Saison gefunden zu haben, die beide extrem Bock auf diese Aufgabe haben. Felix leitet seit November mit Daniel Hartelt das Training und wir erkennen eine sehr gute Entwicklung. Dadurch war es für uns eine Erleichterung, als er sein Go gegeben hat, dass er weitermachen würde, wenn wir ihm jemanden zur Seite stellen. Dies haben wir mit Patrick Pohlmann geschafft. Patrick hat vor der ersten Corona-Saison als Aktiver aufgehört, ist aber nie ganz von der Bildfläche verschwunden. Kontakt bestand weiterhin und so lag es für uns nahe, dass wir ihn fragen. Bei den Gesprächen kam dann schnell raus, dass beide auf einer Wellenlänge sind und Bock haben, dem Handball in Hiltrup ihren Stempel aufzudrücken.

Wir freuen uns riesig auf die neue Saison mit den beiden und wollen schon jetzt auch Daniel Hartelt unseren großen Dank aussprechen. Glücklicherweise bleibt er dem Verein als Jugendtrainer erhalten!

Dem schließen wir uns als Verein an und danken insbesondere Daniel Hartelt für seine Bereitschaft und Einsatz in der aktuellen Saison! Wie gut, dass du dem Verein erhalten bleibst!

01.03.2024

Nicht alles Gold was glänzt

Letzten Samstag waren wir zu Gast bei der Zweiten von Kinderhaus und wollten unsere Serie ausbauen. Mit einem 26:31 Sieg hat dies zwar geklappt, allerdings war die Konsequenz in der Art und Weise wie wir spielen nicht ganz das, was wir uns vorstellen. Letztlich war es bis 10 Minuten vor Ende ein offenes Spiel, ehe der Schalter zum Auswärtssieg umgelegt wurde. Das Positive an dem Spiel war definitiv eure zahlreiche Unterstützung in fremder Halle. Danke für euren Support - wie auch schon in den letzten Wochen!

Und genau diesen Support brauchen wir am Samstag, dem 02.03. bei unserem Heimspiel gegen Ascheberg/Drensteinfurt. Anpfiff in der Schwimmbadhalle ist um 18:30 Uhr. Wir freuen uns auf euch!

An dieser Stelle auch noch einmal ein riesengroßes Lob für die unglaubliche Saison, die unsere jeweiligen Jugendmannschaften spielen. Insbesondere Glückwunsch an unsere D-Jugend und männliche C-Jugend, die sich am letzten Wochenende frühzeitig die Meisterschaft gesichert haben!

Wir sehen uns Samstag, bis dahin
Eure Erste

01.03.2024

Westfalia Kinderhaus II - Eintracht Hiltrup 26:31 (14:15)

Den Kopf noch so gerade aus der Schlinge gezogen hatten die Hiltruper am Wochenende bei den formstarken Kinderhausern, denn bis zehn Minuten vor Schluss schien die Partie ohne Vorteil für einen der beiden Kontrahenten zu laufen.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 29.02.2024

23.02.2024

Heimsieg der Ersten

Am letzten Samstag hieß es Heimspiel in der Schwimmbadhalle und zu Gast war die HSG Kattenvenne/Lengerich 2. Im Hinspiel gab es schon ein körperliches und enges Spiel, welches erst in der letzten Minute zu unseren Gunsten entschieden wurde. Es war also niemand überrascht, dass die erste Halbzeit sehr ausgeglichen verlief. Letztlich erspielten wir uns aber eine 15:13 Halbzeitführung.
Auch die zweite Halbzeit zeigte einen Spielverlauf auf Augenhöhe, was auch an zu vielen technischen Fehlern unsererseits lag, sodass wir es nicht schafften, frühzeitig den Deckel draufzumachen. Vor voller Tribüne besinnten wir uns zum Glück wieder dessen, was uns zuletzt stark gemacht hat und brachten ein 32:29 über die Zeit. Bei so einem engen Spiel gegen zuletzt stark aufspielende Kattenvenne/Lengericher nehmen wir die Punkte umso lieber mit.

Am kommenden Samstag gehts für uns in Kinderhaus direkt weiter und wir würden uns natürlich freuen, dort das ein oder andere bekannte Gesicht zu sehen. Das nächste Heimspiel steht dann am 2. März an.

Bis dahin
Eure Erste

22.02.2024

Quickies... Eintracht Hiltrup - HSG Kattenvennerich II 32:29 (15:13)

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 21.02.2024

16.02.2024

Revanche geglückt

Wie sagt man so schön: besser spät als nie…
Deswegen gibts noch einen kurzen Rückblick auf unser letztes Heimspiel gegen Vreden 2 und ein wenig Werbung für unser nächstes Heimspiel (morgen, 17.02.).
Zunächst zum Spiel gegen Vreden: nach der womöglich schlechtesten Saisonleistung im Hinspiel wollten wir einiges wiedergutmachen. Durch eine konzentrierte erste Halbzeit wurde bereits ein erstes Ausrufezeichen gesetzt und es ging mit einer 19:12 in die Kabine. Anstatt das Tempo rauszunehmen, wurde an die Leistung der ersten Halbzeit angeknüpft. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff wurde gut gearbeitet, wodurch kaum technische Fehler auftraten. Am Ende hieß es 37:19 Heimsieg und somit Revanche/Wiedergutmachung geglückt.

Viel wichtiger ist es nun, den Schwung und die Konzentration in den Zweikämpfen mit in das nächste Spiel zu nehmen. Am Samstag heißt es um 18:30 Uhr wieder Heimspieltag gegen die HSG Kattenvenne/Lengerich.
Kommt vorbei und unterstützt uns wieder zahlreich und lautstark wie zuletzt!

Bis dahin
Eure Erste

07.02.2024

Hiltrups Lauf setzt sich fort

"Wir haben einfach einen ziemlich guten Tag erwischt", meinte Hiltrups Trainer Daniel Hartelt. Wohl wahr.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 06.02.2024

03.02.2024

Sieg im Derby zum Rückrundenauftakt

Am vergangenen Samstag ging es für die Erste zur HSG Gremmendorf/Angelmodde. Es hieß also Derby zum Rückrundenauftakt, und dieses sollte natürlich gewonnen werden.
Ziel war es also, den Schwung aus den letzten Spielen mitzunehmen und vor allem in den Zweikämpfen dagegenzuhalten.
Das Thema Halten haben zu Beginn der ersten Hälfte insbesondere die Torhüter beider Teams sehr ernst genommen, sodass es bis zur 15. Minute relativ ausgeglichen blieb. Mit einem Schlussspurt und vor allem mehr Konzentration im Abschluss konnten wir uns eine 17:8 Halbzeitführung erspielen.
Hälfte zwei verlief ohne große Aufreger, sodass am Ende ein 29:18 auf der Anzeige stand und wir mit einem Derbysieg in die Rückrunde starten.
Jetzt heißt es also Konzentration hochhalten und weiterhin alles reinhauen, denn die Rückrunde ist bekanntlich noch lang.

Wie gut, dass es direkt am kommenden SONNTAG weitergeht. Um 18:30 Uhr heißt der Gegner in der Halle am Schwimmbad Vreden 2. Es ist also endlich wieder Heimspieltag und wir freuen uns natürlich über zahlreiche Zuschauer!

Also bis dahin
Eure Erste

31.01.2024

Hoffen auf Rückkehrer

Lediglich zwei Siege aus den letzten acht Spielen holte die HSG Gremmendorf/Angelmodde, die nach gutem Saisonstart immer weiter Richtung Tabellenkeller rutschen. Gegen den Tabellen-Zweiten aus Hiltrup hatte die Sieben von Jerry Hamdorf erneut das Nachsehen und verlor mit 18:29 (8:17).

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 31.01.2024

26.01.2024

Nachtrag zum erfolgreichen Abschluss der Hinrunde

Am Sonntagnachmittag hieß es für uns hoch von Sofa und selber den Ball in die Hand nehmen. Zugast bei Adler Münster sollte die Hinrunde erfolgreich abgeschlossen werden.
Nach dem erfolgreichen Nachholspiel unter der Woche, war die Devise das Gute beibehalten und Fehler reduzieren.
Anders als zuletzt konnten wir uns jedoch nicht wirklich absetzen und lieferten uns stattdessen einen Schlagabtausch mit den Jungs von Adler. Dieser endet dann aber in einer 16:19 Halbzeitführung für uns.
Die zweite Hälfte war praktisch eine Wiederholung der ersten Hälfte. Und ähnlich wie schon im Spiel am Dienstag, waren es die letzten 15 Minuten, in denen wir unseren Vorsprung ausbauen konnten. Mit einem 39:31 Sieg schließen wir die Hinrunde also erfolgreich ab!

Zeit zum verschnaufen bleibt jedoch nicht, denn bereits am Samstag Nachmittag steht bei der HSG aus Gremmendorf/Angelmodde bereits der Rückrundenauftakt auf dem Programm.
Wer an diesem Wochenende also nicht genug von Handball kriegen kann, ist herzlichst eingeladen uns zu unterstützen. Wir freuen uns auf euch!

Bis dahin
Eure Erste

24.01.2024

Adler Münster - Eintracht Hiltrup 31:39 (16:19)

Münster-Derby Nummer Zwei zum Abschluss der Hinrunde.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 24.01.2024

19.01.2024

Hiltrup schlägt Nottuln deutlich

Für Eintracht Hiltrup ist der Re-Start nach der Winterpause wahrlich gelungen.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 19.01.2024

17.01.2024

Heimsieg im Nachholspiel

Scheinbar sind Heimspiele unter der Woche aktuell in Mode und so empfingen wir am Dienstag um 20:30 Uhr Nottuln zum Nachholspiel. Nach einer guten Leistung bei den Stadtmeisterschaften wollten wir an die Leistung anknüpfen und erfolgreich in den Ligabetrieb 2024 starten.
Entsprechend motiviert ging es nach einem verkürzten Aufwärmen in die Partie und wir erspielten uns eine 10 Tore Führung. Mit dieser (16:6) ging es dann auch in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Hälfte haben wir es uns erlaubt, ein wenig das Tempo rauszunehmen und streuten 2-3 Fehler zu viel in unser Spiel ein, sodass wir die Führung zunächst nicht weiter ausbauen konnten. In den letzten 15 Minuten wurde das Tempo jedoch wieder angezogen, wodurch am Ende ein 39:18 auf der Anzeigetafel stand.
Der Start ins neue Jahr ist also geglückt!

Am kommenden Sonntag gehts zum Abschluss der Hinrunde zu Adler Münster. Kommt gerne vorbei und unterstützt uns dabei!

Bis dahin
Eure Erste

Hier findet ihr Bilder vom Spiel -->klick hier<--

23.12.2023

Sieg im letzten Spiel des Jahres

Ein wenig verspätet, aber hier kommt der Bericht zum Spiel der ersten Herren gegen Roxel.
Ungewohnterweise hieß es bereits (letzte Woche) am Donnerstag Heimspiel und zeitgleich letztes Spiel in diesem Jahr. Entsprechend motiviert wollten wir ins Spiel gehen und uns auch spielerisch steigern. Anfangs wurde auch genau das umgesetzt: Wir kamen zu schnellen und vergleichsweise einfachen Toren, da wir jedoch zu früh einen Gang zurückgeschaltet haben, kam Roxel ins Spiel und führte kurz vor der Halbzeit. Den Halbzeitrückstand konnten wir aber noch abwenden und es ging mit 15:15 in die Halbzeit. Sprich alles auf null und Fokus auf die zweite Halbzeit. Aber auch hier war der Spielverlauf eine Achterbahnfahrt der Emotionen. Zwar waren wir stets am Drücker, doch konnten wir uns zunächst nicht wirklich absetzen. Zum Ende der zweiten Halbzeit gelang es uns, eine drei Tore Führung raus zuspielen, welche wir trotz einiger unschöner Szenen am Ende zu einem 32:29 über die Zeit brachten.

Wir beenden das Jahr 2023 also positiv und möchten uns nicht nur bei allen bedanken, die gestern in der Halle waren, sondern auch bei denjenigen, die uns das ganze Jahr unterstützt haben. Wir freuen uns schon darauf, euch 2024 wieder in der Halle zu sehen und möglichst viele Siege mit euch zu feiern. Bis dahin, genießt die Feiertage und kommt gut ins neue Jahr!

Eure Erste

15.12.2023

Hartelt-Debüt geglückt

Einstand nach Maß für den "neuen" Coach der Hiltruper Eintracht.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 13.12.2023

10.12.2023

Erste Herren mit Arbeitssieg in Ladbergen

Nach dem Rücktritt von Trainer Michael Stork, dem wir an dieser Stelle unseren großen Dank für sein Engagement und seine Arbeit aussprechen wollen, haben interimsweise Co-Trainer Daniel Hartelt und Kapitän Felix Landmesser das Ruder übernommen und bereiten die Mannschaft vorerst auf die anstehenden Spiele vor.
In dieser neuen Konstellation ging es also für die Erste zur 2. Mannschaft von Ladbergen. Im Voraus war bereits klar, dass es ein körperliches und unangenehmes Spiel werden wird. Und genauso kam es auch. Nach einer zähen ersten Halbzeit gingen wir mit 12:10 für Ladbergen in die Kabine.
In der Pause wurde mehr Härte und Konsequenz im Abschluss gefordert. Dies wurde zum Teil auch umgesetzt, sodass wir zum Ausgleich kamen bzw. in Führung gehen konnten. Allerdings nutzten wir unsere weiteren Chancen nicht, um uns ein wenig abzusetzen. So kam es zu einer heißen Schlussphase, in der wir das Spiel erst durch zwei Tore in der letzten Minute entscheiden konnten.
Sicherlich war das kein schönes Spiel, umso wichtiger war es aber Moral zu zeigen und den Kampf anzunehmen.

Neben Kampf und Moral wollen wir am kommenden Donnerstag auch zeigen, was wir spielerisch drauf haben, ehe es in die Winterpause geht. Um 20:30 Uhr empfangen wir die Männer aus Roxel zum Heimspiel in der Halle am Schwimmbad. Kommt also gerne vorbei und unterstützt uns bei unserem letzten Spiel dieses Jahr.

Bis dahin, eure Erste

29.11.2023

Stork nicht mehr Trainer bei Hiltrup

Das kommt dann doch überraschend! Michael Stork ist nicht länger Trainer bei Eintracht Hiltrup.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 29.11.2023

24.11.2023

"Da haste mal son Tag"

"Wir haben wohl die schlechteste Leistung dieser Saison gebracht. Auch im Hinblick auf die Einstellung. Hiltrup hat eine starke, körperliche Mannschaft und da haben wir uns nicht so richtig drauf eingelassen", bilanzierte Stadtlohns Trainer Rolf Koßmann die 30:21 (13:10)-Auswärtsniederlage in Hiltrup.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 22.11.2023

22.11.2023

Starke Teamleistung führt zu klarem Sieg: Nächster Halt - SuS Neuenkirchen im Pokal

Mit dem SuS Stadtlohn haben wir am Samstagabend den Tabellen 2. empfangen.
Nach einem ausgeglichenem Start, konnten wir uns nach 20 Minuten erstmals leicht absetzen, sodass wir mit einem 15:10 in die Halbzeit gingen.
Anders als in vorherigen Spielen, wurde an diese Leistung angeknüpft und wir konnten unseren Vorsprung weiter ausbauen. Durch eine starke Teamleistung, sowohl in der Offensive, als auch in der Defensive hieß es nach 60 Minuten 30:21 für uns. Besonders erfreulich war, dass sich jeder eingesetzte Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte.

Weiter geht es für uns mit einem Heimspiel am Donnerstag um 20:30 Uhr im Pokal. Als Gegner begrüßen wir in der zweiten Runde den SuS Neuenkirchen. Also kommt gerne vorbei und unterstützt uns!!!

Unser Ligabetrieb pausiert währenddessen bis zum Auswärtsspiel in Ladbergen am 09.12.2023.
Das nächste Heimspiel findet ungewohnterweise am Donnerstag den 14.12.2023 um 20:30 Uhr statt. Hier heißt der letzte Gegener vor der Weihnachtspause BSV Roxel.

26.10.2023

"Sehr, sehr gutes Spiel"

In der Abwehr weiß die Eintracht Hiltrup schon die ganze Saison zu gefallen, nur vorne drückt der Schuh noch etwas.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 25.10.2023

27.09.2023

Duell der Absteiger

"Zehn gute Minuten in der zweiten Halbzeit reichen einfach nicht aus, um in der Liga ein Spiel zu gewinnen. In der ersten Hälfte war es noch in Ordnung, ab der 40. Minute war es im Angriff wirklich nicht gut", war Ascheberg-Coach Alex Kramm nach der deutlichen 20:27-Heimniederlage gegen den Mitabsteiger Eintracht Hiltrup bedient.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 26.09.2023

22.09.2023

DJK Eintracht Hiltrup - Westfalia Kinderhaus II 32:26 (16:10)

"Ich könnte dir jetzt dasselbe erzählen, wie in den vergangenen Wochen. Wir schmeißen das Ding einfach wieder vorne weg, sind zu unkonzentriert im Abschluss und kassieren dadurch immer wieder dumme Gegenstöße und Zeitstrafen", war Kinderhaus-Trainer Axel Müller frustriert über die erneute Leistung seiner Mannschaft im Angriff.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 22.09.2023

13.09.2023

Großer Kampf

Das war nichts für Offensiv-Liebhaber, wer es jedoch mit der Abwehr hält, ist bei dem Spiel zwischen der HSG Kattenvenne/Lengerich II und Eintracht Hiltrup voll auf seine Kosten gekommen.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 13.09.2023

05.09.2023

Mental nicht auf der Höhe

"Unser Rückraum war ein Totalausfall. Da lief wirklich gar nichts zusammen. Das hat verschiedene Gründe über die wir sprechen werden", ließ Hiltrup-Trainer Michael Stork kein gutes Haar an seinem Team nach der 26:21-Auswärtsniederlage in Vreden.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 05.09.2023

30.08.2023

Das typische erste Spiel

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 30.08.2023

"Es war das typische erste Saisonspiel, dazu noch ein Derby. Vieles hat schon funktioniert aber uns wurde auch ganz klar gezeigt, was wir noch verbessern müssen", fasste Hiltrup-Coach Michael Stork den 27:23-Heimsieg gegen Gremmendorf/Angelmodde zusammen.

25.05.2023

Sie können es ja doch

Durch die Siege der Konkurrenz stand der Abstieg von Eintracht Hiltrup zwar bereits vor dem Anwurf fest, doch die DjK zeigte gegen Sendenhorst das sie eigentlich doch die Klasse für die Liga besitzen.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 22.05.2023

16.05.2023

Hiltrup hält die Chance am Leben

Vier Siege aus den letzten vier Spielen. Das war die Rechnung der Eintracht aus Hiltrup für den Klassenerhalt.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 15.05.2023

09.05.2023

Hiltrup gewinnt Abstiegsfight

Waren beide Abwehrreihen so gut? Nicht unbedingt.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 08.05.2023

28.04.2023

Sparta-Deckung steht

Nach dem Bonuspunkt in Everswinkel wollte Eintracht Hiltrup im Derby gegen Sparta Münster nachlegen.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 23.04.2023

03.04.2023

Absolut verdienter Bonuspunkt

Im Abstiegskampf muss man die direkten Duelle gewinnen.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 03.04.2023

27.03.2023

Senden mit zwei, drei Körner mehr

Ein gutes Spiel gezeigt, zwischendurch sogar in Führung gelegen, sich am Ende aber nicht entscheidend abgesetzt: Das fasst den Auftritt von Eintracht Hiltrup an diesem Spieltag bestens zusammen.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 27.03.2023

13.03.2023

Hiltrup vergisst das Finish

45 Minuten waren die Gäste aus Hiltrup knapp das bessere Team bei der SGH Ibbenbüren II.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 13.03.2023

07.03.2023

Martin gewinnt das Dahlhaus-Treffen

2017 standen alle drei Dahlhaus-Brüder das letzte Mal gemeinsam auf dem Handballfeld.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 07.03.2023

02.03.2023

Stork bleibt und glaubt an sein Team

Die Tinte ist trocken! Michael Stork bleibt auch in der kommenden Saison Trainer von Eintracht Hiltrup und das ligaunabhängig.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 02.03.2023

01.03.2023

Anfangs überlaufen

Eine starke Viertelstunde reichte Telgte, um sich gegen Hiltrup deutlich abzusetzen.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 27.02.2023

13.02.2023

Vorne läuft es besser

Drittletzter gegen Viertletzter. Da ging es um einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 13.02.2023

07.02.2023

Erst gewinnen, dann feiern

Ihr Kapitän Daniel Brocks wurde am Tag nach dem Spiel 26 und so wollte die Hiltruper Mannschaft natürlich mit einem Sieg in den Geburtstag hineinfeiern.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 07.02.2023

24.01.2023

30 Tore sind eine Seltenheit

Sie können es ja doch! Erst das zweite Mal in dieser Saison erzielten die Männer von Eintracht Hiltrup 30 Tore.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 24.01.2023

20.01.2023

Das bekannte Problem

Eintracht Hiltrup kommt einfach nicht aus dem Keller.

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 17.01.2023

12.12.2022

Ein gebrauchter Tag

Die Einen sehen es so, die Anderen so!

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 11.12.2022

30.11.2022

"Die Erleichterung ist groß."

Der Trend hat etwas anderes vorausgesagt!

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 29.11.2022

13.11.2022

Dewies zieht Hiltrup den Zahn

Es läuft nicht rund bei der Eintracht!

Quelle: www.heimspiel-online.de vom 13.11.2022