DJK EINTRACHT HILTRUP 1964 E.V.
SEIT MEHR ALS 50 JAHREN
04.04.2016

Eintrachts Negativtrend hält an

Die Handballer von Eintracht Hiltrup konnten ihren tabellarischen Sinkflug auch am vergangenen Wochenende nicht stoppen.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 04.04.2016

15.03.2016

C-Jugend unbezwingbar Meister!!!

Am Sonntag, den 13.03.2016, feierte unsere C-Jugend eine überragende Saison. Im letzten Spiel wurde es sogar noch mal richtig spannend. Die Zuschauer kamen wieder voll auf ihre Kosten. In Ascheberg kämpften sich unsere Jungs zu einem 23:24-Auswärtserfolg.

Es war von jedem einzelnen Spieler eine bärenstarke Saison. Wenn man bedenkt, dass in dem Team vier Spieler gerade erst ihre erste komplette Saison gespielt haben, weiß man, wie hoch dieser Triumpf einzuschätzen ist.

Die enorme Steigerung während der Saison war maßgeblich für die Meisterschaft. Die Mannschaft wurde von Spiel zu Spiel immer stärker und auch als Team wuchs man immer enger zusammen.

Wenn eine Mannschaft mit keinem Verlustpunkt Meister wird, spricht das auch für den Teamgeist.
 

Einfach wieder eine geile Saison. Danke Jungs!
Emmi

14.03.2016

Halfmanns Ascheberg-Serie reißt

Noch nie hatte Martin Halfmann als Trainer von Eintracht Hiltrup bislang gegen die HSG Ascheberg/Drensteinfurt verloren.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 14.03.2016

10.03.2016

Handballer aufgepasst!

Wir suchen zuverlässige Unterstützung in unserer Jugendabteilung.

07.03.2016

Remis ist das logische Ergebnis

Unentschieden zur Pause – Unentschieden zum Ende. Nach dem 29:29 (14:14) zwischen SW Havixbeck und Eintracht Hiltrup waren sich alle Beteiligten einig: Dieses Spiel hatten keinen Sieger – und erst recht keinen Verlierer – verdient.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 07.03.2016

28.02.2016

Kehrtwende zum Guten

DJK Eintracht Hiltrup kommt erstarkt aus der Personalkrise

Münster-Hiltrup - Ein Jahr nach dem knapp abgewendeten Ende des Vereins traf sich die DJK Eintracht Hiltrup am Freitagabend zur Generalversammlung im Haus Bröcker. Bei der Versammlung im Februar 2015 stand der Verein kurz vor dem Aus, da sich kein neuer Vorstand fand.

Dann konnte der Verein doch noch gerettet werden, da man mit Dr. Wolfgang Schmidt einen neuen Geschäftsführer gewann, welcher sich mittlerweile gut einarbeitete.

Nun befindet sich der Verein in einer ungleich besseren Lage als damals: Der Kassenbericht fiel positiv aus, was bei einem so kleinen Verein nicht selbstverständlich sei, hieß es. Außerdem wurde der erste Vorsitzende Manfred Bahr einstimmig wiedergewählt und der Vorstand ebenfalls einstimmig entlastet.

Auch die sportliche Situation habe sich verbessert, wurde berichtet. So liegt die erste Herrenmannschaft in der Bezirksliga aktuell auf einem sehr guten zweiten Platz, nach dem man im letzten Jahr nur knapp dem Abstieg entronnen war. Hierfür bedankte sich Manfred Bahr besonders bei den Trainern und Betreuern, die – genau wie die Mannschaft – mit denen des Vorjahres identisch sind.

Helmut Wortmann zeigte sich erfreut darüber, dass man nun wieder Planungssicherheit habe und so in diesem Jahr auch wieder ein Sommerfest veranstalten könne. Dieses wird am 25. Juni auf dem Schulhof der Marienschule in Hiltrup-Ost stattfinden. Auch auf das „Kreispokal Final Four“ am 19. März in der Dreifachhalle am Hallenbad Hiltrup blickt die Eintracht mit Vorfreude voraus.

Der Europameister-Titel der deutschen Handball-Nationalmannschaft liegt nicht einmal einen Monat zurück, doch ein Zulauf beim Nachwuchs, besonders bei den „Minis“, lasse sich erfreulicherweise jetzt schon feststellen, so Handballobmann Jürgen Lewitz.

Man könne die Mannschaften zwar momentan mit Trainern abdecken, aber neue Trainer seien sehr willkommen, sagte Lewitz.

Ein wenig mehr Interesse an den Mitgliederversammlungen der DJK Eintracht sei aber doch erwünscht, so Wortmann, da nur ungefähr zehn Prozent der stimmberechtigten Mitgliedern zur Versammlung erschienen waren.

Nur ein kleiner Wermutstropfen in einer ansonsten positiven Bilanz.

Westfälische Nachrichten vom 28.02.2016

28.02.2016

"Miserables" Zeugnis für 2. Halbzeit

Die Bezirksliga-Handballer von Eintracht Hiltrup zeigten im Heimspiel gegen die HSG Hohne/Lengerich eine ordentliche erste – aber eine desaströse zweite Halbzeit: Nach unzähligen Fehlern und Unkonzentriertheiten ging der zweite Durchgang mit 7:22 an die Gäste.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 28.02.2016

21.02.2016

Schlimmer als befürchtet

Eine bittere Vorahnung hatte Martin Halfmann schon Tage vor dem Spiel.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 21.02.2016

14.02.2016

Zwanzig mehr als Nordwalde

Dass die Bezirksliga Handballer von Eintracht Hiltrup ihr Heimspiel gegen Ligaschlusslicht SC Nordwalde gewinnen würden, stand eigentlich schon vorher fest.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 14.02.2016

02.02.2016

Hiltrups sparflammende Revanche

Das Hinspiel beim TV Borghorst hatte Eintracht Hiltrup als damaliger Tabellenführer noch völlig überraschend haushoch verloren.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 02.02.2016

25.01.2016

Düffel-Knacks im Derby

In der Anfangsphase lief das Bezirksliga-Derby zwischen Tabellenführer SC Münster 08 und Verfolger Eintracht Hiltrup für die Gäste wie erhofft: Vorne machte Ryk Spaedtke für die Eintracht das 1:0, hinten brachte Keeper Torben Düffel die Nullachter Offensive mit seinen Reflexen zur Verzweiflung.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 25.01.2016

18.01.2016

Wird bald wieder gekickt?

Schon einmal kamen die Handballer von Eintracht Hiltrup in dieser Spielzeit in den Genuss, zum Aufwärmen vor dem Training Fußball spielen zu dürfen.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 18.01.2016

12.01.2016

Eintracht ist wieder Tabellenzweiter

Eine Viertelstunde lang stotterte der Motor von Handball-Bezirksligist Eintracht Hiltrup. Offensiv wie defensiv passte wenig, ein 5:10-Rückstand beim TV Emsdetten III war die logische Konsequenz.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 12.01.2016

21.12.2015

"Zähes Ding" am 4. Advent

Die Handballer der DJK Eintacht Hiltrup haben ihr starkes Jahr 2015 mit einem 33:28 (16:16)-Arbeitssieg bei Bezirksliga-Kellerkind Ibbenbürener SpVg II beendet.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 21.12.2015

14.12.2015

Eintracht im Spaziergang zur Pizza

Das italienische Essen beim Mannschaftsabend schmeckte den Handballern von Eintracht Hiltrup nach dem 36:20 (20:14)-Heimerfolg über Vorwärts Gronau ganz besonders gut.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 13.12.2015

08.12.2015

Coesfeld wird zum Stolperstein

Eine Viertelstunde vor dem Ende des Bezirksliga-Auswärtsspiels bei der DJK Coesfeld lagen die Handballer von Eintracht Hiltrup eigentlich aussichtslos mit neun Treffern zurück.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 09.12.2015

29.11.2015

Vreden stürzt den Spitzenreiter

Die einen feierten, als hätten sie die Meisterschaft gewonnen. Die anderen waren enttäuscht, als stünde der Abstieg fest.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 29.11.2015

15.11.2015

Seriensieger Halfmann lässt's kicken!

Eine Viertelstunde vor Schluss des Bezirksliga-Spiels bei der HSG Ascheberg / Drensteinfurt hatte Eintracht Hiltrup die zwei Punkte für einen Sieg eigentlich schon im Sack, beruhigende sieben Tore betrug der Vorsprung zu diesem Zeitpunkt.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 15.11.2015

10.11.2015

Außenspieler als Erfolgsgaranten

Die Erfolgsstory von Bezirksligist Eintracht Hiltrup hält auch nach dem Heimspiel gegen SW Havixbeck an.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 10.11.2015

02.11.2015

"Solche Spiele machen Handball aus"

Leidenschaft, Kampf, Dramatik und Spannung pur bis in die letzte Aktion: Es war ein Topspiel mit allem, was dazugehört.

Quelle: http://www.heimspiel-online.de vom 02.11.2015